1 Film, 2 Meinungen – DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT

Regisseur Aron Lehmann (HIGHWAY TO HELLAS) inszeniert mit DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT eine turbulente Komödie über die erste ganz große Liebe.

In den Hauptrollen performen Aaron Hilmer (EINSAMKEIT UND SEX UND MITLEID) als wortgewandter Cyril sowie Damian Hardung („Club der Roten Bänder“, „Der Name der Rose“) als nicht ganz so heller Schönling Rick. Die schlagfertige Roxy wird von European Shooting Star Luna Wedler (BLUE MY MIND) gespielt. In weiteren Rollen stehen Anke Engelke (Ladykracher, HAPPY BURNOUT), Heike Makatsch (DAS PUBERTIER) und Johannes Allmayer (JESUS LIEBT DICH) sowie die Youtube-Stars Jonas Ems und Julia Beautx vor der Kamera von Andreas Berger.

 

Was Melly sagt…

Ich werde es ausnahmsweise mal vorweg nehmen – Was für ein schöner Film!

Ich hatte keine hohen Erwartungen – muss ich gestehen – aber DAS SCHÖNSTE MÄDCHEN DER WELT hat mich total begeistert. Die Geschichte wird dem einen oder anderen bekannt vorkommen, denn sie beruht auf Cyrano de Bergerac. Übertragen in die heutige Zeit, mit coolen HipHop Beats und einem überaus talentierten Cast, kann sich jede Altersklasse für den Film rund um die erste große Liebe begeistern.

Nun könnte man sagen, der Film bräuchte die YouTuber Julia Beautx und Jonas Ems gar nicht, um die jugendlichen Massen in die Kinos zu ziehen aber tatsächlich hat Jonas Ems mehr zu bieten als nur seine Followerschaft. Ich war positiv überrascht.

Die Newcomer Luna Wedler als Roxy und Aaron Hilmer als Cyril bilden zusammen mit Damian Hardung (Club der roten Bänder) das perfekte Dreiergespann.

Anke Engelke spielt Cyrils hippe, witzige und verständnisvolle Mutter – Heike Makatschdie überaus genervte Lehrerin.

Kurz zusammengefasst geht es um Cyril, der als Aussenseiter gilt, seine Nase hasst, sich unglücklich in Roxy verliebt aber ein großes Rap Talent hat, durch welches er sich und seine Gefühle ausdrücken kann.

Ein wirklich großartiges Drehbuch (Lars Kraume, Judy Horney, Aron Lehmann) mit einer wichtigen Message, viel Humor, bewegende Momente und vor allem, ein richtig guter Soundtrack mit eigens produzierten Titeln.

Fazit: Anschauen! 9,5/10 Punkten

Was Marc sagt…

Auf dem ersten Blick wirkt „Das schönste Mädchen der Welt“ wie ein weiterer typisch deutscher Teenie-Film, allerdings bietet er einiges mehr.

Zum großen Teil hebt er sich vor allem durch die Rap-Battles und selbstgeschriebenen Songs des Protagonisten Cyril ab.

Die gute Ausgewogenheit an Humor, Gefühl und deepen Momenten, macht ihn zu einem packenden Filmerlebnis.

Fazit: Gut abgerundet wird der Film durch einen wirklich exzellenten Soundtrack, einer tollen Message und dem jungen und talentierten Cast mit Aaron Hilmer, Luna Wedler, Damian Hardung und Co.

9/10 Punkten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.