1 Film, 2 Meinungen: TRAUMFABRIK – DIE MAGIE DER LIEBE

Der neue Film mit Emilia Schüle und Dennis Mojen kam bereits im Sommer auf die Kinoleinwand. Jetzt startet der DVD Verkauf und wir haben uns den Film für euch noch einmal angeschaut!

Darum geht es bei TRAUMFABRIK:

Im Sommer des Jahres 1961 ist das DEFA-Filmstudio in Potsdam-Babelsberg ein magischer Ort, voller Kreativer, die in Aufbruchsstimmung sind. Emil Hellwerk (Dennis Mojen) wurde vor Kurzem frisch aus der Nationalen Volksarmee (NVA) entlassen und steht nun vor den ehrwürdigen Toren des Filmproduktionsstudios und hat dank seines Bruders Alex (Ken Duken), der dort als Stuckateur arbeitet, eine Anstellung als Komparse bekommen. Emil kann mit der glamourösen Filmwelt zwar nicht viel anfangen, doch Alternativen gibt es für ihn auch nicht. Eines Tages lernt er am Filmset die französische Tänzerin Milou (Emilia Schüle) kennen, von der er sofort fasziniert ist. Das Glück der beiden scheint perfekt, doch dann werden die Grenzen geschlossen und die beiden auseinandergerissen. Emil fasst einen tollkühnen Plan, um zu seiner Milou zurückzukommen…

Hier könnt Ihr einen Blick in den Trailer werfen:

Was Nele sagt…

Im Kino hatte ich den Film damals leider verpasst. Umso mehr hab ich mich auf den DVD Start gefreut, um diese Liebesgeschichte nun doch noch verfolgen zu dürfen. Vorab kann ich bereits für meinen Teil der Review Entwarnung geben: No Spoiler! 

2019 dreht sich viel um den Mauerfall, der nun 30 Jahre her ist. Was für ein Film passt dort besser, als Traumfabrik, bei dem zwei Verliebte durch den Aufbau der Mauer getrennt werden?

Für mich ist TRAUMFABRIK ein richtiges Feel-Good-Movie. Schon am Anfang musste ich oft schmunzeln und bei den Fettnäpfchen, in die Emil immer wieder tritt, bleibt wohl kein Mundwinkel unten. Was mir an dem Film außerdem so gefällt, sind die kleinen „Zwischenfilme“, die einen in andere Welten entführen. Zum Beispiel in ein Piratendorf. Diese szenischen Bilder verzaubern einen und mich haben sie definitiv aus meinem Alltag gezogen. In eine Welt voller schillernder Kostüme, Scheinwerfer und Kulissen.

Auch die echte Geschichte rund um die Mauer und die damit verbundenen Maßnahmen, wie Grenzübergänge, tote Telefonleitungen und Militärpräsenz, wurde für mich gut transportiert. Genauso die Abruptheit mit der das Ganze stattgefunden hat und die Konsequenzen für die Wirtschaft.

Generell finde ich die Besetzung der Rollen wirklich getroffen. Vielleicht bin ich als Emilia Schüle Fan auch voreingenommen, aber für mich stimmt die Chemie zwischen ihr und Dennis Mojen. Von der ersten Begegnung der beiden Hauptcharaktere, ließ mich die Entwicklung nicht los. Man möchte die beiden auf jeden Fall auf ihrem Weg durch die Geschichte begleiten. Ein echter Pluspunkt, wenn ihr mich fragt. Denn wenn mich die Liebesgeschichte nicht überzeugt, tut es der Film auch nicht. Traumfabrik überzeugt mich. Mit viel Humor, tollen Schauspielern und einer spannenden Liebesgeschichte.

Kann ihre Liebe die Grenze und sogar Landesgrenzen überwinden? Das müsst ihr nun wirklich selbst herausfinden. Ich kann euch den Film nur wärmstens empfehlen!

Fazit: 8/10 Scheinwerfern

Was Melly sagt… 

Meine Einschätzung des Filmes TRAUMFABRIK – DIE MAGIE DER LIEBE könnt Ihr Euch als Microfazit anhören. 

Fazit

Es lohnt sich TRAUMFABRIK anzuschauen – gerade jetzt zur Weihnachtszeit. Es ist eine sehr süße romantische Geschichte.

Daher: 8 von 10 Punkten

 

TRAUMFABRIK

Die Magie der Liebe

Seit 12. Dezember 2019 als DVD und Blu-ray erhältlich.

Seit 5. Dezember 2019 bereits digital.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.