Berlin Premiere: „WHATEVER HAPPENS“

Nach seiner Weltpremiere auf dem Filmfest München, feierte WHATEVER HAPPENS nun seine Berlin Premiere in der Astor Film Lounge.

Anwesend waren Hauptdarsteller Fahri Yardim, Bastian Hagen, David Zimmerschied sowie Regisseur Niels Laupert und die Band St.Beaufort

Anschließend wurde mit allen Gästen gefeiert und St.Beaufort gaben unter anderem ihren Song Wolf zum besten.

Hier findet Ihr die Statements von Fahri Yardim und Niels Laupert am Red Carpet.

WHATEVER HAPPENS startet am 30. November 2017 in den Kinos

Fotos (c) Melly Ulrich

Zum Film

Die Trennung ist beschlossen: Hannah und Julian treffen sich noch ein letztes Mal zur Wohnungsübergabe, die kurz und schmerzlos über die Bühne gehen soll. Das ist zumindest der Plan. Doch nichts verläuft wie gedacht: Die beiden sitzen ausgerechnet am Silvesterabend gemeinsam in ihrer ehemaligen Wohnung fest. Dabei müssten sie schon längst auf der Party ihrer besten Freunde sein, um einen letzten gemeinsamen Auftritt hinzulegen.

Vor sieben Jahren haben sich Hannah und Julian bei einer Wohnungsbesichtigung kennengelernt und wurden zu Mitbewohnern wider Willen. Aus den Mitbewohnern wird ein ungleiches, aber sich liebendes Paar. Während Julian beruflich zurücksteckt, startet Hannah durch. Die beiden entfernen sich immer mehr voneinander und teilen ihren Alltag zunehmend mit anderen. Am Tiefpunkt der Beziehung steht plötzlich ein ungelöster Konflikt aus der Vergangenheit im Raum und stellt alles in Frage…

WHATEVER HAPPENS ist die erste Kinofilmproduktion der, von Benjamin Grosch und Niels Laupert im Jahr 2013 gegründeten, JUMPSEAT Filmproduktion in Zusammenarbeit mit den Produzenten Benedikt Böllhoff und Max Frauenknecht von der VIAFILM. ARRI Media ist Koproduzent, Telepool weiterer Partner und FunDeMental Studios Kofinanzierer. Der Film wurde gefördert von der FFA Filmförderungsanstalt, dem FilmFernsehFonds Bayern, HessenFilm und Medien und dem Deutschen Filmförderfonds.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.