Straight Family

Interview mit den Machern von STRAIGHT FAMILY

Seit heute könnt ihr die queere Webserie STRAIGHT FAMILY ja bei funk (hier) und Youtube (hier) sehen. Thilo Kasper von funk und Lucas Thiem vom DFFB standen uns freundlicherweise für ein Interview zur Verfügung, welches Ihr nun hier noch lesen könnt.

Wird es eine Fortsetzung geben? Nicht nur um die konkrete Handlung weiter zu führen, sondern idealerweise auch um einen erweiterten Raum für die Thematik zu bieten.

Erst mal freuen wir uns über die heutige Veröffentlichung der Serie und sind gespannt, wie sie von den User*innen aufgenommen wird. (Thilo Kasper/funk)

Es war natürlich der Anspruch unserer Autor*innen und auch unseres Casts, die Figuren so konsistent und mehrdimensional wie möglich zu gestalten. Wir sehen nur einen kleinen Ausschnitt ihres Lebens – eben nur einen einzelnen Abend – und erzählerisch bleiben da noch viele weitere Abende ihres Lebens übrig. (Lucas Thiem/DFFB)

Wie funktioniert die Zusammenarbeit von 7 Autoren bei nur 5 Folgen. Gibt es da überhaupt noch persönliche Handschriften die sich erkennen lassen? Hatte jeder bestimmte Aspekte die er übernahm, oder ist alles ein Gesamtkunstwerk aller Beteiligten?

Der Vorteil eines großen Writing Rooms ist sicher der fantastisch diverse Input. Den schmerzhaften Luxus, 90 Prozent aller guten Ideen wieder verwerfen zu müssen, haben wir dafür gerne in Kauf genommen. Das verlangt aber eine hohe geistige Flexibilität und Leidensbereitschaft bei den Autor*innen. Und es verlangt sicher auch nach der einen Position, die sich zutraut, einen Plan zu haben – oder zumindest in der Gruppe vorgibt, einen Plan zu haben; eine Position, die manchmal auch unbeliebte Entscheidungen trifft und ihrer Intuition folgt, so dass das Handwerk der Bücher Stück für Stück hinter dem Gesamtkunstwerk verschwinden kann und konsistente Figuren und Handlungsstränge zu Tage treten. (Lucas Thiem/DFFB)

Wer wird die Diskussionen moderiert? Der/die jeweilige Schauspieler vom Folgenende selbst oder die Studenten?

Die Macher*innen der Serie kümmern sich selbst um die Kommentare und stehen den User*innen Rede und Antwort. (Thilo Kasper/funk)

Sie werden sich größte Mühe dabei geben, die Fragen ehrlich und konstruktiv zu beantworten und, wenn erforderlich, gegebenenfalls auch Fragen an andere Beteiligte weiterreichen. (Lucas Thiem/DFFB)

Auf welchen Plattformen werden die Diskussionen getragen? Rein über die Funk-Website oder auch auf den sozialen Medien wie Facebook/Instagram?

Die Serie wird auf YouTube ausgespielt und dort können die User*innen mit den Macher*innen der Serie in Kontakt treten. (Thilo Kasper/funk)

Wir haben aber natürlich auch einen Blick auf die anderen Diskussionsspalten, die sich zu uns im Netz sonst noch finden. (Lucas Thiem/DFFB)

 

Danke Herr Kasper und Herr Thiem für Ihre Antworten. Ich bin jeden Falls gespannt wie die Diskussionen ausfallen und ob wir noch mehr von der STRAIGHT FAMILY zu sehen bekommen!

Die Review zur Serie könnt ihr hier lesen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.