Interview mit Kara Killmer zur 6. Staffel von CHICAGO FIRE

Im März startet auf UNIVERSAL CHANNEL die brandneue sechste Staffel Chicago Fire in deutscher Erstausstrahlung. Kara Killmer ist mit der Rolle der Rettungsanitäterin Sylvie Brett in der NBC-Fernsehserie den Fans so richtig ans Herz gewachsen. Was sie zur sechsten Staffel und Serie allgemeinen zu erzählen hat? Kara Killmer im Interview:

Was ist das Beste an deinem Serien-Charakter?

Sylvie ist sehr widerstandsfähig. Für mich ist es sehr interessant, dass sie in ihrer Vergangenheit so viel durchmachen musste. Sie wurde adoptiert, am Altar stehen gelassen, in Staffel 6 von ihrer besten Freundin betrogen und trotzdem schafft sie es immer wieder positiv zu denken und das Gute in den Menschen zu sehen.

In der Serie trägst du immer einen Zopf aber im privaten Leben die Haare meistens offen?

Das ist tatsächlich aus Sicherheitsgründen. Rettungssanitäter müssen ihre Haare zusammenbinden, um zu vermeiden das Leute die ausflippen oder Angst haben sich an den Haaren festhalten können. Viele haben deshalb sogar kurze Haare.

Kannst du irgendeine lustige Behind-The-Scenes Story mit uns teilen?

Tja wisst ihr, mit Yuri, Joe, Christian und David zu drehen ist so ziemlich das Witzigste auf dem ganzen Planeten. Meistens fühle ich mich, als wäre mein Leben eine einzige Comedy-Show mit diesen Jungs.

Aber ich erzähle euch kurz eine andere Geschichte: Als Jon und ich das erste Mal gedreht haben und ich in diesem Mantel vor seiner Haustür stand – das war das erste Mal überhaupt das ich so eine Szene gedreht habe. Ich hatte also eine ganze Menge Fragen! Zum Glück war unser Regisseur an diesem Tag so angenehm ruhig und feinfühlig und auch Jon ist sehr professionell damit umgegangen. Ich fragte die ganze Zeit nur Sachen wie „Ist das richtig so?“ oder „Sehe ich genau so furchtbar aus, wie ich mich fühle?“ Und alle immer nur „Nein, nein – das ist super! Das ist perfekt!“. Es war wirklich komisch das zu drehen und für mich eine der seltsamsten Sachen meines Berufs.

Wie siehst du die Beziehung zwischen Sylvie und Antonio? Gibt es möglicherweise ein Happy End?

Für mich macht es total Sinn, dass die beiden zusammengehören. Wenn man sich beide Charaktere anschaut ergibt es eine gute Balance. Antonio ist ein Mann, den Sylvie respektieren und zu ihm aufschauen kann. Zu Beginn wollte ich wirklich, dass die beiden zusammen bleiben aber ich hasse dieses vor und zurück! Ich hasse es wirklich. Aber auf der anderen Seite braucht man es auch, denn wenn man sich anschaut wie vielen Leuten es wirklich so geht und sie genau dasselbe durchmachen ist es wirklich notwendig. Aber ich hoffe dennoch, dass die Beiden es schaffen!

Wie viel von deinem Charakter steckt auch in dir? Gibt es Ähnlichkeiten zwischen euch?

Sylvie ist ziemlich uncool und ich auch! (lacht) Nein ganz ehrlich, ich denke wir sind uns wirklich ähnlich. Unsere Drehbuchschreiber machen einen super Job und schauen sich an wie wir am Set sind, um unsere Show-Charaktere so natürlich wie möglich zu gestalten. Es ist also manchmal ein wenig, als ob unsere eigene Persönlichkeit unsere Charaktere vorantreibt und entwickelt.

Was ist das Beste an deinem Job?

Das Beste ist definitiv, mit diesem tollen Cast zu arbeiten! Das hier ist mein erster großer Job, aber ich weiß das es nicht selbstverständlich ist eine solche Dynamik, wie es sie bei Chicago Fire  gibt, zu haben. Der gesamte Cast ist so eng miteinander. Es ist wirklich witzig, denn über die Feiertage wie Weihnachten oder Thanksgiving schaffen wir es maximal einen Tag lang nicht miteinander zu kommunizieren. Die restlichen Tage gibt es nur noch lange Gruppentexte. Irgendwie können wir einfach nicht genug voneinander bekommen und das obwohl wir bis zu 14 Stunden am Tag miteinander verbringen. Und ich denke das gibt es nicht oft. Es ist etwas ganz besonderes! Wir geben immer auf uns Acht und haben so viel Spaß zusammen!

Was hast du gemacht, bevor du Schauspielerin wurdest?

Bevor ich den Job bei Chicago Fire  bekam, habe ich in einem Kaufhaus gearbeitet. Ich habe mit drei Mädels in einem kleinen Appartement in Los Angeles gelebt und habe Handtaschen und Schmuck verkauft.

Was denkst du über den Beruf, den du in der Serie verkörperst? Könntest du dir vorstellen auch im echten Leben als Rettungssanitäterin zu arbeiten?

Also ich kann die 911 wählen (lacht). Ich habe schon mal darüber nachgedacht und bin mir sicher, dass es ganz spezielle Leute braucht um diesen Job zu machen. Am Set haben wir Spezialisten, die uns zeigen und beibringen etwas echt aussehen zu lassen und nicht wie ein Vollidiot zu agieren (lacht). Michelle Martinez, unsere Frau am Set, arbeitet als Rettungssanitäterin in der Stadt. Und ganz ehrlich – die Sachen die sie als Rettungssanitäterin sieht und mit denen sie konfrontiert wird, Tag für Tag – davor habe ich großen Respekt. Ich glaube ich könnte es machen, wenn ich es wirklich müsste aber der Gedanke, das Leben einer anderen Person in den Händen zu halten, macht mich auch ganz schön nervös.

Wie war deine Audition für die Rolle in Chicago Fire ?

Ich habe mein Tape ganze sechs Mal aufgenommen! Es gibt tatsächlich ein echt witziges Video von mir, in dem ich versuche eine Action Szene nachzustellen. Ich hab mich gefragt wie ich wohl als Feuerwehrfrau aussehen würde und habe mir diese hässliche gelbe Jacke angezogen und einen Backpacker Rucksack in meiner Wohnung geschnappt, um so zu tun als wäre es eine Sauerstoffflasche. Das ganze habe ich aufgenommen und eingeschickt und habe NIEMALS eine Antwort darauf bekommen! (lacht) Doch dann kam plötzlich dieser neue Charakter (Sylvie Brett) ins Spiel, für welchen bereits mehrere Leute gecastet wurden. Doch irgendwie kamen sie bei dieser Rolle auf mich zu, was wirklich sehr selten ist. Und dann ging alles super schnell… sie haben mich direkt nach Chicago geflogen!

Keine neue Folge Chicago Fire mehr verpassen

Ab 19. März 2018 immer montags um 21.00 / 21.45 Uhr läuft jeweils eine neue Folge von Chicago Fire und „Chicago Med“ (Staffel 3) auf UNIVERSAL CHANNEL – wie gewohnt mit Originalton-Option.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.