REVIEW: DER GEILSTE TAG

KURZINHALT

Der kauzige, sehr ehrgeizige Pianist Andi (Matthias Schweighöfer) und der Lebenskünstler Benno (Florian David Fitz) haben nur eines gemeinsam: Sie werden bald sterben – und landen deshalb im Hospiz, das sich aber schnell als suboptimale letzte Lebensstation entpuppt. Also beschließen die beiden, den geilsten Tag ihres Lebens zu genießen: Weil sie bei ihrer sehr begrenzten Lebenserwartung keinen Knast fürchten müssen, reisen sie mit ergaunertem Geld nach Afrika. Doch der Trip ist für den hypo­chondrischen Andi anfangs ein Albtraum und auch für Benno eine große Herausforderung, da er sich zum ersten Mal seiner Vergangenheit stellen muss.

Über lustige, tragische, dramatische und auch gefährliche Etappen führt das Abenteuer schließlich zu ihrem eigentlichen Ziel – nämlich zu der Erkenntnis, dass man sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, um es nicht zu verpassen.

Zusammen mit Matthias Schweighöfer und Marco Beckmann leitet Dan Maag die Produktionsfirma Pantaleon Films, die für alle großen Schweighöfer-Hits der vergangenen Jahre verantwortlich ist.

Über die Entstehung von „Der geilste Tag“ sagt Maag: „Wir sind schon seit Jahren mit Florian David Fitz im Gespräch gewesen und haben über ein gemein- sames Filmprojekt nachgedacht, in dem wir die Publikumslieblinge Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz erstmals zusammen auf die Leinwand bringen könnten. Denn von den Fans wurde immer wie- der die Bitte an uns herangetragen, dass Matthias und Florian auch mal gemeinsam auftreten sollten. So kam es, dass wir uns vor drei Jahren zusammensetzten und das Projekt konkret in Angriff nahmen.

Florian brachte die Idee zu ‚Der geilste Tag‘ bereits mit und stellte sie uns vor – sie hat uns sehr stark berührt: Uns war sofort klar, dass es nur dieser Stoff sein konnte. Die Zuschauer dürfen sich also erneut auf eine Komödie freuen, wie sie Matthias Schweighöfers Fans erwarten und auch jetzt wieder erleben werden. Allerdings gehen wir diesmal darüber hinaus mit dem Anspruch, dem Publikum auch sehr emotionale Momente zu bieten, die zum Nach- denken anregen.“

FAZIT

Und dem Anspruch werden sie total gerecht! Der Film ist emotionsgeladen und regt absolut zum Nachdenken an!

Nach dem Kinobesuch wollte ich unbedingt so schnell wie möglich nach Hause, mein Notizbuch schnappen und alles aufschreiben was mich bewegt. DANKE an alle Beteiligten für diesen tollen Film! Wenn jeder, der aus dem Kino kommt auch nur ein bisschen weniger Angst hat seine Träume und Ziele zu verwirklichen und beginnt, Dinge nicht länger aufzuschieben, dann hat es sich gelohnt.

Neben all den Emotionen, welche uns zum Nachdenken anregen, hat DER GEILSTE TAG auch unheimlich viel Witz und Charme und grandiose Szenenbilder aus Südafrika. Toll, toll, toll   9/10 Punkten

Und jetzt ab ins Kino und danach Dein Geilstes Leben beginnen! 😉

 

MATTHIAS SCHWEIGHÖFER

FLORIAN DAVID FITZ

ALEXANDRA MARIA LARA

Regie: FLORIAN DAVID FITZ

Kinostart 25. Februar 2016

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.