Review: DREI SCHRITTE ZU DIR (Five Feet Apart)

Darum geht es in DREI SCHRITTE ZU DIR

Stella (Haley Lu Richardson) ist eine 17-Jährige, wie sie im Buche steht: Ihr Smartphone gibt sie nicht aus der Hand und am liebsten chattet sie mit ihren Freunden. Nur Platz zum Träumen bleibt ihr nicht, denn anders als normale Teenager, verbringt sie die meiste Zeit unter strenger Beobachtung im Krankenhaus. Stella leidet an der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose und ihre wichtigste Regel lautet: Komm keinem Mitpatienten näher als 4 Schritte, denn er könnte dich mit seinen Bakterien schwächen und schlimmstenfalls töten. 

Als sie aber dem charmanten Will (Cole Sprouse) begegnet, der immer wieder gegen seine Behandlung rebelliert, knistert es so sehr zwischen ihnen, dass es Stella zunehmend schwerer fällt, den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand einzuhalten. Mit ihr an seiner Seite lässt sich Will scheinbar wieder aufs Leben ein, auch wenn die unsichtbare Wand zwischen ihnen ihrer Versuchung kaum standhält. Wie kann Stella ihre Liebe noch retten, wenn schon die kleinste Berührung beide in Lebensgefahr bringen würde?

 

Mehr als nur ein Film – meine Filmbesprechung:

Schon länger war ich dem Regisseur Justin Baldoni (Jane the Virgin) wegen seiner inspirierenden Talks gefolgt, ebenso seinem guten Freund und Paarberater John Wineland, dessen Tochter Claire an Mukoviszidose (Cystic Fibrosis) erkrankt war.

Claire Wineland fungierte für DREI SCHRITTE ZU DIR als Beraterin. Sie verschönerte ihr Krankenzimmer, damit sie sich während der sehr langen Klinikaufenthalte darin wohl fühlte , hatte ihren eigenen YouTube Kanal und inspirierte Tausende von Menschen mit ihrer Geschichte. Leider verstarb Claire im Herbst 2018 und konnte die Filmpremiere nicht mehr miterleben. Bevor ich zu meinem Filmfazit komme, möchte ich dieses Video über Claire Wineland mit euch teilen

 

FIVE FEET APART, wie „Drei Schritte zu Dir“ im Original heißt, hat mich sehr berührt. Vorallem, weil seine Message so nah ist und der Cast so unglaublich authentisch und gut. Haley Lu Richardson  und Cole Sprouse (Riverdale) harmonieren perfekt miteinander. Die Story wirkt sehr lebensnah, auch wenn ich es im Bezug auf die Krankheit nicht beurteilen kann. Mich hat sie emotional mitgenommen und ich konnte die ein oder andere Weisheit für mich mitnehmen, obwohl sich der Film vielleicht vorrangig an ein sehr junges Publikum richtet.

Wir brauchen die Berührung der Menschen, die wir lieben, genauso wie die Luft zum Atmen

Mit einer wunderschönen, emotionalen Geschichte, einem tollen Cast, richtig gutem Soundtrack und ganz besonders der Hintergrundgeschichte zu Claire Wineland, kann ich Euch DREI SCHRITTE ZU DIR nur wärmstens empfehlen !

Sehenswert! 8 von 10 Punkten , da der Film zum Ende hin für meinen Geschmack leider ein wenig zu dick aufträgt

Kinostart: 20. Juni 2019

FSK: freigegeben ab 6 Jahren / Laufzeit: 116min

im Verleih von Universal Pictures International Germany

Besetzung: Haley Lu Richardson, Cole Sprouse, Moises Arias, Kimberly Hébert Gregory, Parminder Nagra, Claire Forlani

Regie: Justin Baldoni

Drehbuch: Mikki Daughtry, Tobias Iaconis

Produzenten: Cathy Schulman, Justin Baldoni

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.