Eingeimpft von David Sieveking

Review EINGEIMPFT von David Sieveking

EINGEIMPFT, der neue Film von VERGISS MEIN NICHT-Regisseur David Sieveking kommt am 13. September in die Kinos. Das heikle Thema heizte dabei selbst in unserer entspannten kleinen Online Redaktion die Gemüter etwas auf. Ob der Film dennoch was für einen entspannten und reibungsfreien Filmabend ist erfahrt ihr hier.

Kurzinhalt

Ein Kind kommt zur Welt. Die glücklichen Eltern, Jessica und David, begrüßen ihre Tochter Zaria mit liebevoller Zuwendung, und sie entwickelt sich prächtig. Doch schon nach wenigen Wochen wird die familiäre Idylle gestört: Das vollkommen gesunde kleine Mädchen soll geimpft werden, und zwar gleich gegen acht verschiedene Krankheiten. Jessica ist aufgrund ihrer schlechten Erfahrung mit dem Impfen dagegen. Sie hat Angst vor Nebenwirkungen oder gar einem Impfschaden, während David sich viel mehr Sorgen um die drohenden Krankheiten macht, auch wenn die meisten gefährlichen Seuchen bei uns mittlerweile ausgerottet sind.

Meine Meinung

Ich selbst bin auch Mutter und seitdem auch irgendwie verkappter Öko-Hippie. Zwischen Geburtshaus, Stoffwindeln und Tragetuch besuchte auch ich Impfvorträge um mich dem Thema wenigstens kritisch zu nähern. Doch an Hand der geballten Informationsmasse kapitulierte ich schnell. Der Glaube an die Wissenschaft siegte dann irgendwie doch. Um im Serien-Sprech zu bleiben „Yeah, science, bitch!“ Ähnlich planlos war anfangs David Sieveking, der Regisseur und gleichzeitige Hauptdarsteller von „Eingeimpft“.

QUOTE „Ganz ehrlich, wenn es nach mir ginge hätten wir Zaria schon längst geimpft. Doch irgendwie fehlt es mir da als Familienoberhaupt noch an Autorität.“

David selbst stellt dabei den leicht naiven Impf-Befürworter dar, seine Freundin Jessica die kritische Impf-Gegnerin. Über die Laufzeit des Films lernen beide, mit dem Zuschauer, viel Neues dazu und wägen diese Informationen ab. Es gibt hier kein richtig oder falsch. Uns werden diverse Standpunkte und Studien vorgeführt. Wie die Impfentscheidung im Falle der zentralen Familie am Ende ausfällt verrate ich nun mal nicht!

Das Schöne an der DokumentationEingeimpft“ ist auf jeden Fall ihre Wertfreiheit. Zwar spürte ich manchmal eine leichte Neigung, Jessicas Impfabneigung als Antagonismus aufzubauen, aber vielleicht scheint das nur so als Konsequenz dessen, dass man nun mal mit Protagonisten David auf die Entdeckungsreise geht.

Also ich habe trotz geringer Vorkenntnisse definitiv etwas dazugelernt und fühle mich dennoch nicht belehrt! Gerade die Erkenntnisse von Dr. Peter Aaby und des an Hand seiner Forschungsergebnisse in Westafrika entwickeltem dänischen Impfplans sind mir gänzlich neu gewesen klingen aber nach einer veritablen Alternative.

Neben witzigen Familienalltagsszenen also noch was dazu lernen – dafür gibt’s von mir 8 von 10 Punkten!

Kinotourtermine

Hamburg

Freitag

14.09.2018

20.00 Uhr

Abaton

Dresden

Samstag

15.09.2018

18.00 Uhr

KID – Kino im Dach

Dresden

Samstag

15.09.2018

20.00 Uhr

Schauburg

Leipzig

Sonntag

16.09.2018

13.00 Uhr

Passage

Gera

Sonntag

16.09.2018

16.00 Uhr

Metropol

Potsdam

Mittwoch

19.09.2018

20.30 Uhr

Thalia

Darmstadt

Samstag

22.09.2018

17.45 Uhr

Programmkino Rex

Heidelberg

Samstag

22.09.2018

21.00 Uhr

Gloria

Stuttgart

Sonntag

23.09.2018

13.00 Uhr

Atelier am Bollwerk

Freiburg

Sonntag

23.09.2018

17.00 Uhr

Friedrichsbau

Karlsruhe

Sonntag

23.09.2018

20.00 Uhr

Schauburg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.