The Act by HULU

Review: The Act (STARZPLAY)

Heute, am 14.6., startet die True Crime Serie THE ACT auf STARZPLAY bei Amazon. Die 8-teilige Serie erzählt von einer toxischen Mutter-Tochter-Beziehung der besonderen Art. Hochkarätig-besetzt, basiert die Geschichte auf dem 2016 von Michelle Dean verfassten BuzzFeed-Artikel „Dee Dee wollte, dass ihre Tochter krank ist. Ihre Tochter wollte, dass Dee Dee ermordet wird.

Zum Inhalt von THE ACT

THE ACT begleitet Gypsy Blanchard (Joey King) bei Ihrem Versuch, sich aus der krankmachenden Beziehung zu ihrer überbehütenden Mutter Dee Dee (Patricia Arquette) zu befreien. Diese redet ihr seit klein auf ein schwer krank zu sein und kassiert so Tausende Dollar vom Staat in Unterstützungsgeldern. Doch Gypys Streben nach Unabhängigkeit öffnet die Büchse der Pandora. Geheimnisse kommen ans Licht, die am Ende zu einem Mord führen.

Meine Review

True Crime ist immer krass. Mit Spoileralarmen braucht man hier eigentlich niemandem kommen da der tendenzielle Ausgang bekannt ist. Der Weg ist also das Ziel. Und so nimmt auch THE ACT direkt in Folge 1 vorweg, dass was auch immer hier noch kommen mag – in einem Mord endet. Die Geheimnisse, die es zu lüften gilt erscheinen als kleine Details, denn das Hauptproblem sieht auch der unaufmerksame Zuschauer sofort: Gypsy Rose Blanchard ist ein normales, vermutlich vollkommen gesundes Kind. Ihre Mutter hat ein Problem. Der krankhafte Geltungsdrang und ihr Bedürfnis gebraucht zu werden machen Sie zu einer Rabenmutter par excellence. Sie vergiftet ihr eigenes Kind und nimmt ihr jedwede Chance auf eine normale glückliche Jugend.

Stellenweise erinnert mich Arquette hier stark an Vera Farmiga als Norma Bates in Psycho. Die vermeintlich überfürsorglichen Mütter die doch eigentlich nur um sich selbst bedacht sind. Die doch eigentlich nur so dringend gebraucht werden wollen, dass Sie ihr Kind so festklammern, dass es nicht lernt auf eigenen Beinen zu stehen. Die Performance beider Schauspielerinnen hatte dabei klare Horror-Elemente. Wenn Gypsy vom nächtlichen Herumschleichen zurück ins Bett kommt und ihre Mutter Zombiegleich am Bettrand sitzt und sie hinein beordert, dann könnte man auch bei „Mama“ sein – buchstäblich.

Für diese Review konnte ich leider nur die ersten beiden Folgen sehen, aber habe mir danach den Buzzfeed Artikel durchgelesen. Uffta, da kommt noch einiges!

Fazit: 8 von 10 Punkten 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.