Review zur Serie HARD SUN

Die britische Endzeit-Thriller Serie HARD SUN startet am 16.4. beim ZDF – ab dem 24.4 könnt Ihr sie bereits bei Polyband auf DVD oder Blu-ray erwerben. Ich hab’s schon gesehen und hier könnt ihr nun meine Review lesen.

Zum Inhalt

Die beiden Londoner Polizisten Charlie Hicks und Elaine Renko gelangen bei den Ermittlungen eines Mordes zufällig an einen USB-Stick mit geheimen Dokumenten und werden vom MI-5 gejagt. Den Unterlagen zufolge hat die Menschheit noch fünf Jahre bis ein Ereignis mit Codenamen „Hard Sun“ die Erde unbewohnbar macht. Eine schreckliche Wahrheit, die der Geheimdienst aus Sorge vor Chaos und Anarchie der Bevölkerung vorenthalten will.

Zwischen den Genres

Serienschöpfer Neil Cross (Luther) beschert uns hier eine durchaus interessante Grundprämisse. Doch leider hat man fast permanent das Gefühl, dass er dabei zu viel von allem gleichzeitig will.

Die Serie könnte generell als spannende Cop-Serie durchgehen. Die Endzeit-Prämisse steht dabei als Hintergrund für Verbrechen, die es zu ermitteln gilt. Von Kultisten zu Leuten, die in Panik versetzt zu Dummheit und Waffen greifen – daneben natürlich die Regierung, die versucht zu vertuschen solange es noch etwas zu vertuschen gibt.

Doch natürlich hat jeder der Protagonisten noch seine persönliche Altlast im Schlepptau welche, mal mehr Mal weniger, in die Gesamthandlung einfließt. So hat Elaine Renko (ex-Model Agyness Deyn) ein recht schwieriges Verhältnis zu ihrem Sohn (Jojo Macari). DI Hicks (Jim Sturgess) kämpft noch mit dem nicht gänzlich aufgeklärten Mord an seinem Ex-Partner.

Dabei werden natürlich die üblichen Cop-Klischees erfüllt: die zwei Ermittler, die neu verpartnert werden und sich anfangs nicht ganz grün sind. Die internen Ermittlungen gegeneinander. Der obermächtige MI5 …

Hinter diesen ganzen Aspekte die so aus jedem x-beliebigen Crime-Procedural stammen könnten, steht das Sci-Fi Element der drohenden Apokalypse. Der Zuschauer erwartet dazu irgendwie stets mehr. Die ganze Serie heißt schließlich danach. Warum passiert es? Passiert es wirklich oder ist es nur ein Hoax? Kann man am Ende gar etwas dagegen machen?

Der 5 Jahres-Plan

Noch 5 Jahre, dann stirbt die Erde. Und auch Cross plant, zumindest aktuell, noch 5 Jahre mit der Serie zu verbringen. Offiziell wurde noch keine Staffel 2 beauftragt aber Cross deutete an, einen „stalinistischen 5-Jahres-Plan“ zu haben. Und sollte das durchgehen, könnte da noch einiges spannendes passieren. Denn Staffel 1 endet mit einem dezenten Cliffhanger, welcher das Genre von weiteren Staffeln wohl eher von der reinen Cop-Serie entfernen würde.

Mein Fazit

Hard Sun liefert leider nicht den besten Auftakt, den man sich für die durchaus spannende Prämisse hätte wünschen können. Die Handlung verliert sich leider hier und da in den zu vielen Erzählsträngen. Aber gerade nach dem Finale möchte man schon sehen wie’s weitergeht!

6 von 10 Punkten

Foto: © ZDF

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.