Elite Staffel 2 Netflix

Serienkritik: Élite Staffel 2 (Netflix)

Wofür gibt es verregnete Sonntage? Genau, Binge-Watching-Marathon! Ich hab mir gestern die komplette zweite Staffel rund um unsere reichen Jungs und Mädels der Las Encinas angeschaut. Und ich wurde definitiv nicht enttäuscht! Die erste Staffel hatte ich damals an zwei Tagen durchgeschaut. Spannend bis zum Ende, aber bereits da hatte ich die Vermutung, dass die 2. Staffel eventuell schwächer sein könnte. Das ist absolut nicht der Fall!

Darum geht’s in Élite Staffel 2

Nachdem Nano zu Unrecht im Gefängnis sitzt, setzt Samuel alles daran seine Unschuld zu beweisen und die Kaution aufzutreiben. Dabei verstrickt er sich in Liebesbeziehungen, neue Freundschaften und schlechten Umgang. Der Stoff aus dem Teenie-Serien gemacht sind!

Zu Beginn der Staffel gibt es einen Rückblick auf die bisherige Handlung. Für mich ein klarer Pluspunkt, da ich einige Details schon vergessen hatte und die erste Staffel nicht noch einmal vorweg geschaut habe. Dann gehst auch direkt los. Wir lernen in der ersten Folge neue Charaktere kennen, wie Lus Halbbruder Valerio, die neu zugezogene Cayetana oder Rebeca, deren Familie angeblich im Lotto gewonnen hat. Die drei mischen die Schule ganz schön auf und sorgen für viel Gesprächsstoff. Ein Charakter verlässt uns aber auch direkt am Anfang der zweiten Folge, was ich sehr schade fand. Aber der Verlust hat auch die Story unglaublich vielseitig gemacht und verschiedene Personen tiefer ins Visier genommen.

Generell kann man sagen, dass auch dieses Mal wieder viele Verdächtigungen im Spiel sind. Denn nicht nur der wahre Mörder von Marina soll ins Gefängnis, die Las Encinas Schüler haben noch einen anderen Fall zu lösen: Jemand aus ihrem Umfeld ist verschwunden. Oder vielleicht tot?

Figuren aus Elite Staffel 2 auf Netflix

Ich hatte jede Folge einen anderen im Verdacht, der ein Motiv hatte. Wie auch in der Staffel davor, ist der Höhepunkt in der letzten Folge, in der dann alle Puzzleteile das große Ganze ergeben. Dadurch blieb die Serie bis zur letzten Sekunde spannend und ließ mich mit großen Augen zurück. Da ich nicht spoilern möchte, kann ich nur sagen, dass auch das Ende von Staffel 2 mit einem Cliffhanger aufhört. Aber gute Nachrichten für alle Élite Fans da draußen: Netflix hat bereits die 3. Staffel beauftragt!

Ich, für meinen Teil, kann diese Serie absolut weiterempfehlen. Die Charaktere sind gut ausgebaut, ihre Beweggründe nachvollziehbar. Außer bei Samuel, da habe ich mir ein paar Mal an den Kopf gefasst und mich gefragt, warum genau DAS jetzt passiert. Aber auch diese Entscheidungen haben die Story vorangebracht.

Die Las Encinas lädt uns als Zuschauer wieder zu schillernden Events und wilden Partys ein, bei denen wir nur gebannt zuschauen können, wie unsere lieben Elite-Kids sich streiten und lieben. Als Fan von Gossip Girl, liebe ich das Setting der Reichen und Schönen. Als Fan von Pretty Little Liars bin ich es gewöhnt, Plot Twists zu ertragen und darauf zu bauen, dass alles ein gutes Ende nimmt. Und als Fan von Haus des Geldes – tja, da müssen mir die spanischen Serien und Darsteller wohl irgendwie gefallen.

Die acht Folgen von Élite Staffel 2 vergehen wie im Flug, die perfekte Serie also für ein graues September-Wochenende!

Fazit: Genau mein Geschmack – 10/10 Punkten

Die erste und zweite Staffel von Élite sind vollständig auf Netflix verfügbar!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.