„The Girly View“: Podcast zu „THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR“ (Review)

Endlich wieder ein neuer Film aus dem Marvel-Universum: „THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR“ – der dritte Streich aus der Captain America Reihe. Grund genug für Val & Mel in einer neuen Podcast-Folge „The Girly View“ über den Film zu sprechen – natürlich wieder mit dem Mädchen-Blick auf’s Ganze…

Basierend auf dem erstmals 1941 veröffentlichten Comic setzt THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR die Erfolgsgeschichte der Marvel Studios fort. Die beispiellose Starbesetzung wird angeführt von Chris Evans als Captain America sowie Superstar Robert Downey Jr. als Iron Man, die hier folgenschwer aneinander geraten. Ebenfalls zurück in ihre Rollen kehren Scarlett Johansson / Black Widow, Sebastian Stan / Winter Soldier, Anthony Mackie / Falcon, Paul Bettany / Vision, Jeremy Renner / Hawkeye, Don Cheadle / War Machine, Elizabeth Olsen / Scarlet Witch, Paul Rudd / Ant-Man, Emily Van Camp / Agent 13, Frank Grillo / Brock Rumlow sowie William Hurt („Der Unglaubliche Hulk“) als General Thaddeus Ross.

In einer Schlüsselrolle ist Deutschlands Hollywood-Star Daniel Brühl („Rush – Alles für den Sieg“, „Inglourious Basterds“) zu sehen, der für seine überzeugende Performance als Formel-1-Fahrer Niki Lauda u.a. bereits für den Golden Globe® und den BAFTA® nominiert war. Weitere Neulinge im Marvel-Universum sind Chadwick Boseman („42 – Die wahre Geschichte einer Sportlegende“) als Black Panther und der britische Kultstar Martin Freeman („Sherlock“, „Der Hobbit“). Für die Regie von THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR zeichnen die Brüder Joe & Anthony Russo verantwortlich, die bereits „The Return Of The First Avenger“ zu einem von Kritik und Publikum vielgelobten Kinoerfolg gemacht haben und die auch beide Teile des bereits heiß erwarteten epischen Finales AVENGERS: INFINITY WAR inszenieren werden.

 

FAZIT: „THE FIRST AVENGER: CIVIL WAR“ 8,5 / 10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.