Das FilmSprechzimmer: Filmreview zu DER LETZTE MIETER (Podcast)

Von Beate Geibel und Melanie Pozo Alcocer

Mit DER LETZTE MIETER legt Regisseur Gregor Erler den Finger in die Wunde: Aktueller denn je, das Thema „Gentrifizierung“ wird Kulisse für eine erschütternde persönliche Geschichte, die die grausame Wohnrealität in Berlin und anderen deutschen Großstädten spürbar macht.

Am 13. August 2020 startet der hochbrisante Berlin-Thriller bundesweit in den deutschen Kinos im Dualfilm Verleih. 

Hier könnt Ihr einen Blick auf den Trailer werfen

Podcast zum FILMSTART von DER LETZTE MIETER

In unserem Podcast Das FilmSprechzimmer besprechen wir das Regiedebüt von Gregor Erler. Übrigens: Die Aufzeichnung unserer Filmkritik fand bereits im März statt, denn da war der Kinostart ursprünglich geplant. Das Thema und der Film sind aber weiterhin topaktuell:

Unsere Filmreview könnt Ihr Euch natürlich auch auf iTunes, Google-Podcasts, BREAKER, OVERCAST, Anchor und RadioPublic anhören! Und auf YouTube geht das natürlich auch. Hört auch auch unser Filmgespräch mit Hauptdarsteller Matthias Ziesing an!

Unser Fazit zusammengefasst

Beates Fazit: Es ist für mich der beste deutsche Film, den ich seit vielen Jahren gesehen habe – und auch international einer der besten Filme der letzten Jahre. DER LETZTE MIETER hat mich wirklich sprachlos mit offenem Mund auf dem Sofa zurückgelassen. Das hat mich total umgehauen!

Dafür gibt es mit Abstand 10 von 10 Goldblums

Melanies Fazit: Erst hatte ich das Gefühl, ich will dem Film ein Punkt abziehen, weil ich ihn als zu beklemmend empfunden habe. Aber angesichts der schauspielerischen Leistung und der tollen filmischen Umsetzung des schwierigen Themas, gibt es tatsächlich keinen einzigen Grund, diesem Regiedebüt etwas qualitativ abzusprechen. Im Gegenteil: Wenn ein Film es schafft, dass es emotional unangenehm wird, dann ist die volle Punktzahl mehr als verdient!

Daher auch 10 von 10 Punkten

Neuer Kinostart: 13. August 2020

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.