Das SerienSprechzimmer: Podcast zum Serienstart von RESIDENT ALIEN

Worum geht’s in der Serie RESIDENT ALIEN?

Auf seiner Mission zur Erde verschlägt es einen Außerirdischen (Alan Tudyk, „Firefly“), durch eine Bruchlandung in den beschaulichen Ort Patience in Colorado. Zur Tarnung nimmt er die Identität des Arztes Harry Vanderspeigle an. Er lebt ein einfaches Leben, fokussiert auf seinen Auftrag: die Menschheit auszulöschen.

Kompliziert wird es erst als er bei einem Mordfall von der Polizei zu Rate gezogen wird, denn er sieht sich gezwungen, sich der neuen Welt anzupassen. Aber das bringt den gestrandeten Alien in ein moralisches Dilemma hinsichtlich seiner Mission: Sind die Menschen es vielleicht doch wert, gerettet zu werden?

In RESIDENT ALIEN sind in weiteren Rollen Sara Tomko („Sneaky Pete“, „Once Upon A Time“) als Asta Twelvetrees, Corey Reynolds („The Closer“) als Sheriff Mike Thompson, Alice Wetterlund („Silicon Valley“) als D’Arcy Bloom und Levi Fiehler („Mars“) als Bürgermeister Ben Hawthorn zu sehen.

Hier geht’s zum Trailer

Unsere Serienbesprechung

Eine amerikanische Kleinstadt, deren verschrobene Bewohner und ein Außerirdischer mit einer tödlichen Mission prallen in der brandneuen Science-Fiction-Dramedy RESIDENT ALIEN aufeinander. BeateRicarda und ich haben bereits reingeschaut und besprechen die Folgen in unserem Podcast „Das SerienSprechzimmer „. 

Die Serie startet als exklusive TV-Premiere ab dem 8. April um 20.15 Uhr auf SYFY mit einer neuen Folge pro Woche. Hier könnt Ihr unsere Serienreview anhören:

Unsere Serien-Kritik könnt Ihr Euch auch auf iTunes, Google-Podcasts, BREAKER, Anchor und RadioPublic anhören! Und natürlich läuft das Ganze auch auf YouTube:

Good to know

RESIDENT ALIEN stammt von UCP in Kooperation mit Amblin TV und Dark Horse Entertainment, basierend auf dem gleichnamigen Comic im Verlag von Dark Horse Comics und wurde von Executive Producer Chris Sheridan („Family Guy“) als TV-Serie adaptiert. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.