Bloom Up

Doku-Tipp: BLOOM UP – HAUTNAH

Der Dokumentarfilm BLOOM UP – HAUTNAH startet am 4. November 2021 in ausgewählten Kinos. Der Film begleitet ein Paar buchstäblich HAUTNAH durch ihren Lebensstil als Swinger. Wer sich schon immer für die Szene interessiert hat, erhält hier intime und vielleicht überraschende Einblicke.

Zum Inhalt von BLOOM UP – HAUTNAH

Die Doku erzählt die Geschichte von Betta und Hermes, einem italienischen Ehepaar, das bereits seit vier Jahren in der Swingerszene aktiv ist.  Tagsüber betreiben sie gemeinsam eine Tierhandlung, nachts jedoch treffen sie sich für ungewöhnliche sexuelle Begegnungen mit unterschiedlichen Partnern. Vertrauensvoll ermöglichen sie es dabei einander, ihre tiefsten sexuellen Wünsche mit fremden Menschen auszuleben.

Hautnah darf Regisseur Mauro Russo Rouge dieses ungewöhnliche Paar begleiten, das uns mitnimmt in die hintersten Räume von Swingerclubs und die Intimität fremder Schlafzimmer. Aber selbst die tiefste Beziehung kann durch das Teilen des Partners auf eine harte Probe gestellt werden. Kann Bettas und Hermes‘ Liebe trotz ihrer Lust auf fremde Haut überleben?

Meine Review

Die Doku schafft es, einen mit einer unfassbar einfühlsamen Kameraführung, die genau genug und nie zu viel zeigt, mitten ins Geschehen mitzunehmen. Neben dem normalen Arbeitsalltag, der Planung von privaten Swingerparties, der Wahl der Teilnehmer und Kleidung bis zum eigentlich Akt. Die Szenen auf den Partys heizen dabei ordentlich ein, sind aber ästhetisch und nie direkt pornografisch.

Wer keinerlei Kenntnisse der Szene hat, bekommt einen guten Einblick in das Leben aktiver Swinger. Denn oft sind diese mit negativen Klischees beladen. Von schmuddeligem Ringelpiez mit Anfassen, über Gang Bang bis fremdgehenden Succubi. Naja Klischees halt. Die Realität ist weit davon entfernt und mit Sicherheit habt ihr jemandem in eurem Umfeld, der Swinger ist oder es zumindest mal ausprobiert habt. Aber durch die Tabulast der Gesellschaft redet man über sowas ja nicht. 😉

Und das empfinde ich persönlich als einen der sympathischsten Aspekte an Swingern, vor allem dem vorgestellten Pärchen. Denn Betta und Hermes reden unsagbar unbefangen und offen über Sex. Man lauscht Gesprächen zwischen ihnen und anderen Partygästen und es würd über Sex gesprochen wie über Kochrezepte. Denn es ist nichts anderes, es ist alltäglich.

Mein Fazit zu BLOOM UP – HAUTNAH

Eine wunderbar sympathische Dokumentation, die interessierten und vielleicht auch eher abgeneigten Personen Einblicke gibt, die ihre Meinung prägen könnten. In meinen Augen zum positiven. Auch Menschen, die sich im positiven mit der Szene beschäftigen und vielleicht wissen wollen, auf was für Leute sie da treffen, werden sicherlich bereichert. Schließlich dürften auch versierte Swinger der Dokumentation etwas abgewinnen können. Schließlich gibt es auch innerhalb des Lebensstils unsagbar viele Facetten. Gerade auch, da der Film aus Italien kommt, ist es ein spannender Einblick in eine doch etwas andere Kultur.

Ich gebe BLOOM UP – HAUTNAH 9 von 10 Punkten für eine schöne Dokumentation, ästhetisch ansprechend und mit spannenden Einblicken.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.