Filmkritik zu BEFLÜGELT – Ein Vogel namens Penguin Bloom mit Microfazit (Audio)

Darum geht’s in BEFLÜGELT

Sam Bloom (Naomi Watts) führt in BEFLÜGELT – Ein Vogel namens Penguin Bloom mit ihrem Mann Cameron (Andrew Lincoln) und ihren drei Söhnen ein erfülltes, glückliches Leben in der Nähe von Sydney. Sam und Cameron, verliebt wie am ersten Tag, verbringen ihre Tage voller Aktivität mit ihren Jungs an den traumhaften Stränden ihrer Heimat. Die Familie Bloom ist glücklich – bis eines Tages ein schrecklicher Unfall ihr Leben für immer verändert.

Denn auf einer Urlaubsreise nach Thailand stürzt Sam schwer und ist fortan teilweise gelähmt. Sam ist verzweifelt und hadert mit ihrem Schicksal. Es fällt ihr schwer neuen Lebensmut zu finden. Doch dann tritt Penguin in das Leben der Familie Bloom, eine kleine verletzte Elster, die ihr Sohn Noah mit nach Hause bringt. Anfänglich nicht  begeistert, ahnt Sam nicht, wie wichtig dieser kleine, fluguntüchtige Vogel für sie und ihre Familie werden wird. Dennoch sorgt sie für den Vogel und pflegt ihn gesund.

Langsam beginnt Sam, Parallelen zwischen ihrer Lebenssituation und dem Schicksal des Tieres zu spüren. Und so wie der kleine Vogel Stärke und Lebenswillen zeigt, so beginnt auch für Sam und ihre Familie der Weg in ein neues Leben…

Hier könnt Ihr den Trailer schauen

Microfazit zum Film BEFLÜGELT – Ein Vogel namens Penguin Bloom 

Meine Einschätzung des Films, der ab dem 19. August 2021 im Kino läuft, könnt Ihr Euch in meinem Microfazit anhören:

Mir kommt der Film trotz toller schauspielerischer Leistung nicht ganz ausgewogen vor. Es ist ein bisschen platt und zu kitschig. Mir ging die Handlung zu schnell und ich hätte gerne noch mehr Tiefe und Einblicke in die Prozesse der Menschen erfahren. Der Film ist hauptsächlich für Menschen, die gerade etwas Sehnsucht nach etwas Positivem haben.

Fazit: Ich gebe 6,5 von 10 Goldblums

Für die detailliertere Filmkritik hört einfach ins Microfazit!
Good to Know

BEFLÜGELT – Ein Vogel namens Penguin Bloom ist die herzerwärmende, wahre Geschichte einer ebenso unverhofften Freundschaft. In dem starbesetzten, australischen Nr.1. Kinohit brilliert die Oscar®-nominierte Naomi Watts („Birdman, „21 Gramm“) in der Rolle einer mutigen Frau, die nach einem schweren Unfall durch die Freundschaft mit einem verletzten Vogel ihren Weg zurück ins Leben findet. An ihrer Seite glänzen Andrew Lincoln („The Walking Dead“, „Tatsächlich Liebe“) als Ehemann Cameron Bloom und die Oscar®-nominierte Jacki Weaver („Silver Linings“) als Sams Mutter mit ungebremster Lebensfreude.

Für die Regie der Bestsellerverfilmung zeichnet der mehrfach preisgekrönte Glendyn Ivin („Last Ride – Manche Fesseln können gelöst werden“, The Cry“) verantwortlich. Das Drehbuch basiert auf dem Bestseller von Cameron Bloom und Bradley Trevor Greive, der weltweit unzählige Menschen bewegt und inspiriert hat. BEFLÜGELT – Ein Vogel namens Penguin Bloom feierte seine Premiere auf dem Toronto Film Festival 2020.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.