REVIEW: „LOGAN LUCKY“ (Kinostart: 14. September 2017)

Zum Inhalt

Die Brüder Jimmy und Clyde Logan werden vom Pech verfolgt. Während der impulsive Jimmy (Channing Tatum) einen Job nach dem nächsten verliert, wird Barkeeper Clyde (Adam Driver), der nur einen Arm hat, regelmäßig schikaniert. Und dann wären da noch die Geldsorgen. Aber Jimmy hat eine brillante Idee, die den beiden aus der misslichen Lage helfen soll: Ein Raubüberfall im großen Stil! Das prestigeträchtigste und legendärste NASCAR-Rennen der Welt, der Coca-Cola Cup 600, bietet scheinbar die perfekten Voraussetzungen für einen cleveren, unterirdischen Raubzug! Unterstützung erhoffen sich die Brüder vom berüchtigtsten platinblonden Safeknacker des Landes: Joe Bang (Daniel Craig) – der sitzt allerdings noch im Gefängnis fest. Während der Planung des großen Coups tauchen immer neue Hindernisse auf, doch gemeinsam mit ihrer Schwester Mellie (Riley Keough) setzen die beiden Brüder alles daran, ihre lebenslange Pechstränge endlich zu beenden…Steven Soderbergh meldet sich mit einem fetten BÄÄÄNG zurück aus der selbstgewählten „Rente“, denn seit 2003 hatte er sich aus dem Filmgeschäft zurückgezogen und sich stattdessen mit dem fantastischen Liberace Biopic  „Behind the Cadelabre“ (HBO)  und „The Knick“ (Cinemax) aufs Tv konzentriert.“Logan Lucky“ ist eine mit Stars wie u.a. Channing Tatum, Adam Driver und Hillary Swank, Daniel Craig gespickte locker, flockige Kommödie, die stylish und betörend smart daherkommt; ein gelungener Mix aus Gangster-Kommödie, Road-Movie und Charakterstudien.

Fazit

Dem Film fehlt zwar an machen Stellen die Geschwindigkeit, aber das macht er durch den großartigen Humor jederzeit wett und glänzt durch seine Musikauswahl und seinen typischen entspannten Soderberghschen Look.

Die komplette Schauspielriege ist auf den Punkt fit, präsent und hatte offensichtlich großen Spaß beim Dreh.

Das Drehbuch stammt von Rebecca Blunt, einer Newcomerin, von der bis jetzt nur bekannt ist, dass sie Journalistin und mit Soderberghs Frau, Jules Asner, befreundet ist.

Fazit: Comeback geglückt, für Fans der Ocean’s Reihe genau das Richtige 

9/10 Punkten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.