Only Murders in the Building

Review: Only Murders in the Building (Disney+)

Am 31. August startet die komödiantische Krimiserie ONLY MURDERS IN THE BUILDING auf Disney+. Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez sind darin True-Crime Podcast Fans die nicht glauben, dass ein junger Mann in ihrem Gebäude tatsächlich Selbstmord begangen hat. Ist da etwa ein Mörder im Gebäude? In 10 Folgen á 30 Minuten voller Twists und Turns erfahrt ihr es!

Zum Inhalt von ONLY MURDERS IN THE BUILDING

Aus der Feder von Steve Martin, Dan Fogelman und John Hoffman folgt ONLY MURDERS IN THE BUILDING drei Fremden (Steve Martin, Martin Short und Selena Gomez), die eine Obsession für wahre Verbrechen teilen und plötzlich in eines verwickelt werden. Als sich ein grausiger Todesfall in ihrem exklusiven Wohnhaus an der Upper West Side ereignet, vermutet das Trio einen Mord. Sie setzen ihr fundiertes Wissen über wahre Verbrechen ein, um der Wahrheit auf die Spur zu kommen.

Während sie einen eigenen Podcast aufnehmen, um den Fall zu dokumentieren, kommen die drei den komplexen Geheimnissen des Gebäudes auf die Spur, die Jahre zurückreichen. Nur die Lügen, die sie sich gegenseitig erzählen, sind vielleicht noch brisanter. Bald wird dem gefährdeten Trio klar, dass ein Mörder unter ihnen leben könnte. Es beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, um die sich häufenden Hinweise zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist.

Meine Review

Die witzige Krimiserie ONLY MURDERS IN THE BUILDING persifliert den Podcast-Wahn der letzten Jahre auf unterhaltsame und spannende Art und Weise. Insbesondere der Bereich der True-Crime Podcasts hat ja eine große Anhängerschaft, darunter sicherlich einige die sich selbst für den nächsten Sherlock Holmes halten. Genau solche sind unsere drei Protagonisten Oliver, Charles und Mabel. Anfangs noch anonyme Hausbewohner, lernen sich eines Tages über einen beliebten Crime Podcast kennen und spinnen gemeinsam Theorien. Als dann ein Mord direkt in ihrem Wohngebäude passiert ist die Ekstase groß. Naja mittel. Weil ist ja dennoch Mord und so. Aber für die Kriminal-Enthusiasten ist das natürlich dennoch ein gefundenes Fressen.

Die drei Charaktere sind grundverschieden und gerade deswegen ein richtig gutes, und durchweg sympathisches Team. Die Stimmung und Optik der Serie ist irgendwo zwischen Satire und Crime Noir was einen spannenden Mix ergibt. Auch wenn sich das kriminelle Geflecht ab Mitte der Staffel langsam verdichtet, bleibt der konkrete Ausgang bis Ende spannend und auf Grund der kurzen Episodenzeit kann man die Serie auch gut an einem langen Abend wegbingen.

Mein Fazit ONLY MURDERS IN THE BUILDING

Kurz und knackig gesagt erzählt ONLY MURDERS IN THE BUILDING eine rundum gute Geschichte und man hat danach durchaus Bock auf mehr davon. Wer weiß welchen Hausbewohner es als nächstes trifft? Vielleicht ja dich? Für die gute Unterhaltung gebe ich der Serie sehr gute 9 von 10 Punkte!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.