NXIVM

Review: Seduced: Inside the NXIVM Cult (STARZPLAY)

Starzplay strahlt die vierteilige STARZ-Original-Dokuserie SEDUCED: INSIDE THE NXIVM CULT ab Sonntag, 15. November in Deutschland aus. SEDUCED: INSIDE THE NXIVM CULT führt die Zuschauer durch eine zutiefst berührende, aus erster Hand erzählte Geschichte über die vermeintliche Selbsthilfeorganisation NXIVM, die sich als zerstörerische Psychosekte und Sexkult herausstellte. Ich durfte schon mal rein schauen und sage Uff….

Zum Inhalt von SEDUCED: INSIDE THE NXIVM CULT

„Seduced: Inside the NXIVM Cult“ berichtet über die erschütternde wie bemerkenswerte Reise von India Oxenberg ‒ der Tochter einer Hollywood-Schauspielerin ‒, die in die kürzlich aufgeflogene Sekte NXIVM gelockt wurde, in der mehrere Frauen zum Sex gezwungen wurden. Mehr als 17.000 Menschen, darunter auch India, meldeten sich für das „Erfolgsprogramm für Führungskräfte“ von NXIVM an, eine Fassade für den Kult und ein Jagdrevier für seinen Anführer Keith Raniere.

Die Frauen in DOS, einer streng geheimen Schwesternschaft innerhalb von NXIVM, wurden sexuell missbraucht und mit einem Brenneisen gebrandmarkt. Die Serie folgt dabei Indias Verführung, Indoktrination, Versklavung und schließlich ihrer Flucht – sowie ihrer Rolle als „Mitverschwörerin”, in der sie den US-Behörden wichtige Beweise zum Sturz von Raniere und seiner kriminellen Organisation lieferte.

Die Serie zeigt zudem umfangreiches Insider-Filmmaterial und enttarnt den inneren Kreis der Akteure um Keith Raniere. Produziert vom Filmemacherteam aus Cecilia Peck und Inbal B. Lessner, die zuvor gemeinsam an der Emmy®-nominierten Serie “Brave Miss World” arbeiteten. Zusammen mit Daniel Voll, Alexandra Milchan und India Oxenberg fungieren sie als ausführende Produzenten.

What the actual fuck

Ich schaue die Dokumentation und denke in erster Linie: what the actual fuck. Wie kann es dazu kommen? Wie können sich Leute so blenden lassen und diese Dinge tun und nicht einfach aufstehen und gehen? Ich fühle mich sicher, dass mir sowas nicht passieren könnte. Ich würde Facepalms mit nem Stuhl verteilen. Ernsthaft, ich bekomme richtig Wut wenn ich sehe wie sich diese Leute für dumm verkaufen lassen. Anfangen tut auch noch alles mit einem Selbsthilfenetzwerk aus Schneeballhausen, DEM System für Gruppenverblödung schlechthin!

Doch die DOKU SEDUCED: INSIDE THE NXIVM CULT schafft es, dass man ansatzweise nachvollziehen kann, wie die Teilnehmer Schritt für Schritt kaputt gemacht werden. India Oxenberg hatte an sich ein gutes Leben, sie war lediglich etwas planlos. Wer kennt das nicht? Doch dass ist perfekter Nährboden für Multi-Level-Bullshitting. Eine interessante Figur in dieser Geschichte ist dabei vor allem auch Schauspielerin Allison Mack, bekannt aus Smallville.

Denn gerade prominente Flagships sind beliebte Kultopfer. Sie geben den einfachen Mitgliedern das Gefühl „zu denen dazu zu gehören“. Und wenn die Promis das befürworten muss es ja gut sein! Mack stieg sogar in die höchsten Ränge auf und musste sich im Anschluss auch mit Anführer Raniere vor Gericht behaupten. Sie war eine der führenden Stimmen im geheimen Sub-Kult DOS.

Dominus Obsequious Sororium

Nachdem viele der Mitglieder von NXIVM Jahre ihres Lebens an den Verein vergeudet hatten und ihr anfangs rasanter Aufstieg stagnierte trat oft eine Frustration auf. Man wollte diese Jahre nicht umsonst gewesen sein. Auftritt Mack (nebst einigen wenigen anderen). Sie erzählte den auserwählten Frauen von einem geheimen Programm innerhalb NXIVM. So geheim, dass Sie zunächst einen Pfand bräuchte, bevor sie weiteres erzählen konnte. Der Pfand könnten freizügige Fotos sein, tiefe Familiengeheimnisse, Kreditkarteninfos. Alles um die Teilnehmer im Bedarfsfall zur Unterwerfung erpressen zu können.

Diese Geheimgruppe sollte den Frauen helfen aufzusteigen, sich stärker und selbstbewusster zu fühlen. Doch Zwangs-Diät, strikte Abfragen zu jeder Tageszeit und noch härtere Strafen bei Verfehlungen sprechen eine andere Sprache. Es wurden regelmäßig neue Pfandmaterialien eingefordert, so dass Teilnehmerinnen stets in der Angst lebten, würden sie widersprechen, würde ihr Leben ruiniert.

Und auch hier griff das Multi-Level-Bullshitting. Raniere war der Ober-Master, hatte unter sich Master (eher Mistresses) die unter sich Slaves führten und züchtigten. Nach einiger Zeit wurde auch der ersten Riege an Slaves angeboten, eine neue Reihe Sklavinnen unter sich auszubauen. Neben sexuellen Erniedrigungen wurden diese sogar gebrandmarkt.

Mein Fazit

Die Dokumentation erschien in den USA am 18. Oktober diesen Jahres. Am 27. Oktober wurde Raniere zu 120 Jahren Haft verurteilt. Mack befindet sich aktuell noch im bewachten Hausarrest. Die Dokumentation folgt insbesondere Catherine Oxenberg, Indias Mutter. So gewinnt man einen persönlichen Zugang. Eine Mutter die ihre Tochter retten will. Eine Mutter die sich unsagbare Vorwürfe macht, denn sie selbst hat ihre Tochter ursprünglich zu einem der Seminare mitgenommen. Doch irgendwann verlor sie die Kontrolle, und ihre Tochter.

SEDUCED: INSIDE THE NXIVM CULT ist eine beklemmende und gleichzeitig fesselnde Doku. Ich fühle mich beim „Suchtfaktor“ an MAKING A MURDERER erinnert. Man kann einfach nicht abschalten, man will das Ende sehen. Fühlt sich immer irgendwie falsch an von Fans zu reden. Schließlich haben dort echte Menschen, echte Scheiße erlebt. Aber für „Fans“ von True Crime Dokus und Co. ist diese Doku definitiv das richtige!

Ich gebe 10 von 10 Punkte!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.