Review: SIEBEN KONTINENTE – EIN PLANET (BBC)

Fridays for Future, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Diese Themen prägen unseren Alltag. Es vergeht kaum ein Tag, an dem man nicht mit diesen Dingen in Berührung kommt. BBC hat passend zur dramatischen Lage der Erde eine neue Dokumentationsreihe veröffentlicht. „Sieben Kontinente – Ein Planet“ ist eine der umfangreichsten Dokus rund um unseren Planeten, seine Bewohner und die verschiedenen Klimazonen. Ich durfte mir die Folgen bereits ansehen und kann euch sagen: es lohnt sich!

Ich bin ein großer Fan von Dokumentationen egal welcher Art. „Unser Planet“ habe ich damals verschlungen. So auch diese Naturdoku. Jede der Folgen behandelt einen unserer Kontinente und mit den verschiedenen Tieren, die dort ihr Zuhause haben. Aber nicht nur reine Informationen rund um die Bewohner finden sich hier, auch super tolle und einzigartige Aufnahmen zu Phänomenen, die nur alle paar Jahre stattfinden. Kein Wunder. Das Gesamtmaterial der Aufnahmen beträgt 2.260 Stunden aus über 1.794 Drehtagen!

Viele Aufnahmen sind einzigartig und erstmalig, wie zum Beispiel die größte Ansammlung von Großwalen oder auch großartige Jadszenen von Pumas oder Seelöwen. Vor allem die Drohnen-Shots haben es in sich. Man kann gar nicht glauben, dass wir auf diesem Planeten wohnen und diese Aufnahmen der Realität entsprechen. Für mich ein bildgewaltiges Meisterwerk.

„Sieben Kontinente – ein Planet“ hat mir wieder einmal klar gemacht, wie wenig ich eigentlich über die Welt weiß. Das klingt plump, entspricht aber der Wahrheit. Oder wusstet ihr, dass es Affen in den schneebedeckten Wäldern von China gibt, die ein blaues Gesicht haben und aufrecht auf zwei Beinen gehen?
Alle zwei Minuten waren da neue Tiere oder neue Verhaltensweisen, von denen ich noch nie gehört hatte. Und die wunderschön waren. Und für alle unter uns, die bei Tierbabys schwach werden: es gibt eine Menge Tierbaby-Material in der Doku – einfach viel zu süß. Teilweise war es aber auch schrecklich anzusehen, wenn ein kleiner Pinguin von einem Seeleoparden gefressen wird. Aber das ist wohl dieser Circle of Life über den Mufasa in König der Löwen immer spricht.

Eine Szene hat mich allerdings tatsächlich schockiert hat, waren Aufnahmen einer alten, länsgt nicht mehr aktiven, Walfang-Station vor Südgeorgien. Hier wurden über eine Million Wale gehäutet, gequält und ermordet. Für Margarine und Profit.

Ich habe das Gefühl, alles was ich schreiben könnte, würde der Serie von Jonny Keeling nicht annähernd gerecht werden. Ich kann nicht in Worte fassen, wie unglaublich diese Dokumentation ist. Deshalb lege ich sie wirklich jedem ans Herz, der .. nein. Wirklich jedem. Es hat mir nämlich auch noch einmal verdeutlicht, wie wichtig das Thema Klimaschutz in unserer heutigen Zeit ist. Es weckt auf, wenn man sieht, dass kleine Albatrosvögel durch die veränderten Klimabedingungen bei Sturm aus ihrem Nest gepustet werden und dadurch erfrieren.  Oder wie zerstört unsere Regenwälder wirklich sind. Diese BBC Earth Dokumentation sensibilisiert für den Erhalt unseres Planeten.

Fazit: 10/10 Bäumen im Regenwald

„Sieben Kontinente – ein Planet“ ist ab sofort als DVD und Blu-Ray erhältlich!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.