The Spanish Princess S2

Review: THE SPANISH PRINCESS Staffel 2 (STARZPLAY)

Die zweite und finale Staffel Starz-Original-Miniserie THE SPANISH PRINCESS startet am Sonntag, dem 11. Oktober auf STARZ in den USA und Kanada und wird zeitgleich beim internationalen Streaming-Dienst Starzplay in ganz Europa und Lateinamerika zu sehen sein. THE SPANISH PRINCESS bildet das dritte Kapitel der Miniserien nach dem Golden Globe®- und Emmy® Award-nominierten Starz-Original “The White Queen“ und dem von der Kritik gefeierten Starz-Original “The White Princess“. Die Serie basiert auf den weltweit bekannten Erfolgsromanen Die ewige Prinzessin und Der Königsfluch von Philippa Gregory.

Zum Inhalt von THE SPANISH PRINCESS Staffel 2

Der abschließende zweite Teil von THE SPANISH PRINCESS setzt die Geschichte von Königin Katharina und Heinrich VIII. fort. Gemeinsam regieren sie am glanzvollsten Hof Europas und werden von ihrem Volk geliebt. Sie erschaffen ein England, das stolz, selbstbewusst und stark genug ist, um der Bedrohung aus dem Ausland standzuhalten. Doch Katharina gelingt es nicht, einen gesunden Thronfolger auf die Welt zu bringen, und sie gefährdet damit zunehmend ihre Ehe und ihre Stellung am Hof. Dazu wird sie immer wieder von ihrer Vergangenheit eingeholt. Obwohl sie sich als Politikerin, Diplomatin, nationales Vorbild und sogar als militärische Befehlshaberin bewährt, muss Katharina um ihre Liebe zum König kämpfen und den Frieden und Wohlstand ihrer Regentschaft bewahren.

Charlotte Hope (“The English Game”, “Game of Thrones”) und Ruairi O’Connor (“Delicious”, „The Postcard Killings„) nehmen ihre Rollen als Königspaar Katharina von Aragon und Heinrich VIII. wieder auf. Ebenfalls wieder zur Besetzung gehören Stephanie Levi-John („Diversion“, “Striking Out”) als Katharinas bewährte Vertrauensperson Lina de Cardonnes, Georgie Henley (Die Chroniken von Narnia-Trilogie) als Henrys jüngere Schwester und Königin von Schottland Margaret “Meg” Tudor und Laura Carmichael (“Downton Abbey”, „A United Kingdom“) als Margaret “Maggie” Pole.

Heavy is the Head that Wears the Crown

Die Stärke der Philippa Gregory Trilogie liegt wirklich darin, zu zeigen, welchem enormen Druck die Frauen in der Geschichte ausgesetzt waren. Klar Männer hatten es auch schwer, ständig Kinder zeugen müssen um sich beweisen zu können, wow, so much hard work. Doch die Frauen waren wirklich erster Linie die Baby-Fabriken. Und wenn da kein Dödel rauskam waren die letzten 10 Monate praktisch umsonst. Klingt hart? Tja, so wars. Und das zeigt die Reihe wirklich eindrucksvoll wenn auch vielleicht etwas blumiger als meine unziemliche Ausdrucksweise vermuten lässt.

Katharina dachte ja sie hätte es bis hierhin schwer gehabt. Überhaupt erst Königin werden war ja schon ein harter Weg über 8 Folgen und 2 Ehemänner. Aber die Krone war wirklich erst die halbe Miete. Denn der Druck dem sie sich jetzt ausgesetzt sieht ist nochmal eine ganz andere Hausnummer. Zumal Sie und Henry sich in Sachen Sturheit wirklich nichts nehmen. Schlussendlich führt diese Sturheit auf beiden Seiten zu einem der größten Umbrüche den die katholische Kirche je erlebte. Der Pabst lässt dich nicht scheiden? Dann gründe einfach deine eigene Kirche. Päbste hassen diesen Trick!

Mein Fazit

Die finale Staffel zeigt Katharinas Weg von der jungen aufstrebenden Königin, zu der abgeklärten, vielleicht sogar leicht verbitterten, ex-Königin die wir aus z.B. den Tudors kennen. Die meisten Geschichten um Henry Tudor setzen dort erst ein. Zeigen diese verbitterte Ehe aus der er selbstverständlich entfliehen möchte, mit seinem neuen, jungen Liebchen. In THE SPANISH PRINCESS sehen wir was die beiden so machte. Also selbst für die Zuschauer, die die Geschichte kennen, gibt es hier noch deutlich neue Blickwinkel auf das Gesamtbild.

Emma Frost setzt ihr Meisterwerk mit dieser finalen Verfilmung der Gregory Romane fort. Wer nach dieser Serie den Rest erleben will macht am besten direkt mit THE TUDORS weiter. Doch dass ist dann nicht mehr die gleiche Geschichte. Denn die Serie, so wie die meisten anderen Geschichten, fokussiert sich natürlich auf die Männer. Fokus ist Henry VIII. Die Frauen sind lediglich wechselndes Beiwerk. Und Katharina war einfach mehr als das! Und so blieb sie auf Lebzeiten eine sehr angesehene Frau in den Augen vieler Engländer.

Für die finale Staffel THE SPANISH PRINCESS vergebe ich 8 von 10 Punkten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.