I'm your Woman

Review zu I’M YOUR WOMAN (Prime)

Am Freitag dem 11. Dezember startete der Noir Thriller I’M YOUR WOMAN auf Amazon Prime. Darin sehen wir, dass die wunderbare Miss Brosnahan mehr kann als nett zu lächeln und singen. Wer hat schon reingeschaut?

Zum Inhalt von I’M YOUR WOMAN

Die Hausfrau Jean (Rachel Brosnahan) lebt ein scheinbar einfaches Leben. Als ihr Ehemann Eddie (Bill Heck), ein Krimineller, seinen Partner hintergeht, müssen Jean und ihr Baby untertauchen. Eddies alter Freund Cal (Arinzé Kene) hat die Aufgabe, sie zu beschützen. Nachdem Cal auf mysteriöse Weise verschwindet, freundet sich Jean mit Teri (Marsha Stephanie Blake) an. Die beiden Frauen begeben sich auf eine gefährliche Reise, mitten in das Herz der kriminellen Unterwelt.

Meine Review

I’M YOUR WOMAN möchte einen Einblick in die kriminelle Unterwelt der 70er Jahre aus Perspektive von Frauen geben. Und ich bin mir jetzt ehrlich nicht sicher ob das gelungen ist oder nicht. Denn einen wirklichen Einblick in diese Welt bekommt man nicht. Stattdessen ist der Zuschauer in der gleichen Position wie Jean – die meiste Zeit ahnungslos.

Sie wusste keinerlei Details zum Jobs ihres Mannes, nun da er verschwunden ist, wird sie hin und hergeschoben von Leuten die ihr nicht sagen warum. Wie ein Kind, wird sie vor der Wahrheit behütet, trotz dessen sie diese so dringend wissen möchte. Vielleicht ist dass ja der Trick des Films: wir erhaltenen einen Einblick in die Welt der Gangster Wives. Und davon sind sicherlich viele genauso dumm gehalten wurden wie Jean hier.

Auf ihrer Reise trifft sie später auf Teri, eine andere Frau in vergleichbarer Rolle. Jedoch hat Teri deutlich mehr Ahnung. Zusammen versuchen sie sich, trotz anfänglicher Hürden, bei dem Ausweg aus dieser verzwickten Situation zu unterstützen.

Fazit

I’M YOUR WOMAN zeichnet sich durch eine überwiegend sehr ruhige Erzählweise aus. Da man oft so ahnungslos wie Jean ist und die Story einfach so dahinplätschert ohne richtig erkennbares Ziel, war es etwas schwer wirklich Spannung zu empfinden. Das ruhige Tempo und die düstere Gangster Thematik sprechen aber deutlich für die Noir Einordnung.

Der Titel ist interessant gewählt. Ohne Vorkenntnisse ist man glatt geneigt zu denken, dass einen hier ein Liebesfilm erwartet. Stattdessen sieht man viel mehr wie Jean und andere Gangsterbräute praktisch zum Besitztum ihres Mannes werden. Ihr eigenes Leben wird komplett durch die Taten ihres Mannes definiert. Hier geht es nicht um eine Frau die zu ihrem Mann steht, sondern um eine Frau die sich selbst aufgeben muss, weil er es versemmelt hat.

Alles in allem war I’M YOUR WOMAN ein netter Film. Aber leider nicht mehr. Kann man mal so nebenher gucken, aber da der Spannungsbogen recht flach ist, wird hier niemand am Bildschirm kleben. Schade, da hatte ich mir etwas mehr erhofft! 5/10 Punkten

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.