Weihnachtstipps: Klaus

Weihnachtstipps für Serien, Filme und Dokus aus unserer Redaktion

Wir haben uns in unserer Redaktion zusammengetan und für euch ein paar Weihnachtstipps in Sachen Serien, Filmen und Dokus für die Festtage zusammengestellt.

So unterschiedlich die Geschmäcker unserer Redaktionsmitglieder, so mannigfaltig die Vorschläge. Die Bandbreite reicht dabei vom klassischen Familien Weihnachtsfilm, über romantische Komödien bis hin zu aktuellen Dokus und anspruchsvollen Dramen, sodass man sagen kann: Vielfalt ist das große Zauberwort.

Beates Weihnachtstipps:

SKY: His Dark Materials (Staffeln 1–3)

Im Gegensatz zur missglückten Verfilmung, ist die Serie eine ausgezeichnete, da liebevolle Serienumsetzung der Fantasy-Bücher von Philip Pullmann mit traumhaften Bilderwelten, viel Herz, Seele, Tiefgang und Liebe fürs Detail.
Für Kinder (ab 12) und Erwachsene gleichermaßen.

Apple TV+: Slow Horses. Staffeln 1–2 (2. Staffel, Folgen wöchentlich)

Spannende, raue und mit feinem Humor ausgestattete Agenten-Thriller Serie mit Gary Oldman in der Hauptrolle.

MagentaTV: The English. Miniserie.

Von Amazon Prime & BBC koproduzierte Western-Drama Serie, die mit traumhaften Landschaftsaufnahmen und unglaublich viel Feingefühl, die Liebes- und Lebensgeschichte der Engländerin Cornelia Locke und des Ex-Kavallerie-Scouts Eli Whipp vom Stamme der Pawnee Indianer erzählt.

Für mich die beste Serie des Jahres.

RTL+/TVNow: Miss Scarlett And The Duke. Staffeln 1–2, Staffel 3 startet im Januar 2023

Im Stile einer klassischen Screwball-Komödie lebt diese, im viktorianischen London von 1882 angesiedelte Crime Serie, vor allem von der knisternden Chemie der beiden Hauptdarsteller, Kate Philips & Stewart Martin.

Das ungleiche Paar.

Sie, Eliza Scarlett, weibliche Privatdetektivin, ein Novum in dieser Zeit und Er, William Wellington, Inspektor bei Scotland Yard, der sich mit ihrer unorthodoxen Arbeitsweise und ihren geistreichen Kontern „herumschlagen“ muss. Köstlich.

Netflix: The Crown. Staffeln 1–5

Exzellent besetzt, geschrieben und gespielte Drama-Serie über das Leben von Queen Elizabeth und ihrer Familie. Flankiert wird die Serie von historischen Ereignissen sowie den gesellschaftlichen und politischen Veränderungen in England, welche sich von 1947 bis in die 90er ereigneten.

SKY: Die Wespe. Staffeln 1–2

Köstliche Dramedy aus der Welt des Dartsports, mit großartig schrulligen Figuren, deftigem Humor und gutem Gespür für gesellschaftliche Parallelwelten.

Disney: Andor. Staffel 1. Staffel 2 ist bereits bestätigt. Erscheinungsdatum noch offen, wahrscheinlich 2024

Neben „The Mandalorian“ ist Andor für mich die Serie, die am ehesten an den Charme der 3 Original Filme herankommt. Sie besitzt, im Gegensatz zu fast allen anderen Filmen und Serien aus dem Star Wars Universum, ganz viel Herz und Seele. Für Star Wars Nostalgiker.

ARTE: Roots. Miniserie.

In der Dokureihe „Roots“ trifft Wissenschaftsjournalist Pierre Girard in 5 Folgen Menschen, die versuchen, mit ihren Ideen dem Klimawandel zu trotzen.

Themenfelder: Biodiversität, Carbon Farming, Viehzucht, Wüstenbildung, Mutterboden.

Leticias Weihnachtstipps:

Ich bin um ehrlich zu sein kein großer Weihnachtsfilm-Fan, da sie des Öfteren entweder zu kitschig oder unrealistisch oder gar übertrieben sind. Deswegen gibt es von mir eine Serie- und einem Filmempfehlung, die jeweils beide in der Weihnachtszeit zum Nachdenken anregen können.

THE CHOSEN (Netflix)

Eine bewegende und tiefgründige Serie, die auf dem Leben Jesu basiert und dieses auf einer ganz neuen Sichtweise porträtiert. Die Folgen zeigen Jesus als sehr nahbar und die eine oder andere Szene sorgt für absolute Gänsehautmomente. Da der Sinn von Weihnachten auf Jesus beruht, ist es definitiv meine Nr. 1 Serien-Empfehlung für die Weihnachtszeit!

THE SWIMMERS (Netflix)

Das Filmdrama basiert auf der wahren Geschichte zweier syrischen Flüchtlinge, die über lebensbedrohlichen Wegen nach Deutschland kommen und hier ihr Glück suchen. Die Geschichte ist für die friedvolle Tage natürlich keine leichte Kost, aber dafür sehr wichtig, da die Weihnachtszeit auch dazu dienen sollte, einen Blick auf die Menschen in Not zu richten.

Melanies Weihnachtstipps:

Ich liebe Weihnachten und gehöre zu der Fraktion, die sich wirklich JEDEN noch so schlechten Weihnachtsfilm anschaut. Aber natürlich auch die Guten sowie die Klassiker. Ohne Love Actually oder gar Das Letzte Einhorn, will bei mir nicht so richtig Christmas-Stimmung aufkommen. 

Ich will Euch daher heute 2,5 Tipps geben. 

HOME FOR CHRISTMAS / WEIHNACHTEN ZU HAUSE 

Für mich war diese norwegische Serie vor zwei Jahren das absolute Highlight im vorweihnachtlichen Netflix. Johanne sitzt daheim bei der Familie. Alle verheiratet oder in einer glücklichen Partnerschaft. Nur Single-Lady Johanne muss am Kindertisch sitzen und nervige Fragen zu ihrem Liebesleben über sich ergehen lassen. Also, macht sie das einzige, was ihr einfällt: Sie lügt. Sie sagt, sie habe einen Freund, den sie zum Weihnachtsessen mitbringen werde. Ab da begibt sich die Krankenschwester auf eine aberwitzige Suche nach dem perfekten Weihnachtsdate.

Im Folgejahr gab es noch die zweite Staffel, die alles abrundete. Ich habe dieses Jahr bereits mein Season 1 und Season 2 Marathon hinter mich gebracht. Und kann Euch HOME FOR CHRISTMAS wärmstens empfehlen.

Warum? Die Serie ist frisch, lustig, entzückend, mit einer Prise Kitsch, die aber komplett erträglich ist. Wir lernen liebenswerte Charaktere kennen, die Typ „Normalo“ sind – erfrischend! Es werden mit Klischees gespielt und gleichzeitig trifft sie den Nerv der Zeit – zumindest für Single-Menschen. Gefühlt sehr norwegisch mit der wunderschönen verschneiten Landschaft und dem Schlittenfahren im Dorf. Love it. 

Mein Herz blüht auf bei: KLAUS

Mein weihnachtlicher Filmtipp kommt auch aus dem Hause Netflix. 2019 erschien mit KLAUS der erste Animationsfilm der Streamingplattform – und besser hätten sie es nicht machen können. Der spanische Regisseur Sergio Pablos beschäftigt sich mit der Frage: Wie entstand eigentlich Santa Claus?

Er zeigt mit diesem Film seine Interpretation: Der Postbote Jesper, der ein privilegiertes und faules Leben geführt hat, wird er von seinem Vater kurzerhand auf einer eisigen Insel hoch über dem nördlichen Polarkreis stationiert, wo die zankenden Einheimischen kaum Worte und schon gar keine Briefe wechseln. Seine unmögliche Mission: 6.000 Briefe müssen in einem Jahr eingeworfen werden

Doch wie es der Zufall so will, freundet er sich mit dem eigenwilligen Spielzeugmacher Klaus an. Diese Freundschaft beendet die jahrhundertealte Zwistigkeiten und lassen lauter neue Weihnachtsbräuche entstehen.

Die Moral von der Geschichte: Eine freundliche Tat befeuert immer die nächste, auch an einem eisigen, abgelegenen Ort. 

Warum solltet Ihr reinschauen? Dieser Film ist nicht nur wunderbar gezeichnet, sondern verzaubert mit tollen Charakteren, toller Storyline, lustigen Dialogen – und geht ans Herz. Und zwar so richtig!! Ich habe ihn nun wirklich schon zig Mal gesehen und verdrücke am Ende immer noch unzählige Tränen… 

Der halbe Tipp: SPIRITED 

Um auch einen aktuellen Film vorzustellen, würde ich Euch auch SPIRITED auf Apple TV+ vorstellen. Diese Musical Comedy ist eine moderne Neuverfilmung von Charles Dickens‘ altbekannter Weihnachtsgeschichte. Ich muss zugeben, dass ich die Version mit Bill Murray DIE GEISTER, DIE ICH RIEF irgendwie aus nostalgischen Gründen bevorzuge.

Aber die Besetzungsliste von SPIRITED sagt alles: Will Ferrell, Ryan Reynolds und Octavia Spencer. Gerade die Chemie zwischen den Dreien macht den Film aus. Irgendwie schafft es Ryan Reynolds aus dem noch so schnulzigsten Film etwas Cooles rauszuholen. Der halbe Tipp ist aber aus folgendem Grund: Warum bitte ein Musical? WARUM???? 

Neles Weihnachtstipps:

Auch wenn ich in diesem Jahr sehr wenig für Serieasten unterwegs war, lasse ich mit doch noch einmal mit  einigen Weihnachtstipps  von mir hören! 🙂

Christmas Binge Watching: Dash & Lily

Für mich ist Dash & Lily eine tolle Miniserie zu Weihnachten. Du liebst Bücher und romantische Geschichten mit viel Witz? Dann ist diese Serie, in der die Geschichte von den beiden in einer Buchhandlung startet, genau das Richtige für dich!

Die Klassiker: Der Grinch & Tatsächlich Liebe

Ich weiß, ich weiß. Das ist die unspektakulärste Empfehlung des Jahrhunderts. Aber für mich gehören Der Grinch (mittlerweile das Original UND der animierte Film) und Tatsächlich Liebe einfach zu meinen Favourites rund um Weihnachten. Ein absolutes Muss!

Christmas Trash: Love Hard & Holidate

Diese beiden Netflix Originals sind mir total an mein kleines weihnachtliches Herz gewachsen. Während böse Zungen behaupten würden, es handle sich hierbei um Trash Movies, ist es für mich einfach die perfekte Balance zwischen Weihnachtsstimmung, RomCom und Blödsinn-Film.

Ricardas Weihnachtstipp:

Als leidenschaftlicher Grinch fallen meine Weihnachtstipps eher mau aus. Vielmehr zielt meine Empfehlung daher auf eine Serie ab, die irgendwie zur Weihnachtszeit spielt, das Thema aber nicht fokussiert, und doch irgendwie eine Hommage an meinen „liebsten Weihnachtsfilm“ ist. Gemeint ist Disneys HAWKEYE!

Für mich ein absoluter Überraschungshit, denn immerhin geht es um einen der belanglosesten Charaktere der Avengers. Aber die Darstellung von Clint Barton als Helden ohne Superkräfte und entsprechenden körperlichen Belastungserscheinungen, konnte mich dennoch vollends überzeugen. Nicht zuletzt da seine raue Art und das gesamte Setting wieder und wieder an den einzig wahren Weihnachtsfilm STIRB LANGSAM erinnern. Die Kirsche auf der Sahnehaube ist dazu die reizende Hailee Steinfeld als Kate Bishop.

Die Serie hat Witz, Action und ernste Momente. Vor allem die Thematik rund um das Altern von Helden und die Tatsache, dass wir nunmehr Marvels ersten Helden mit körperlicher Beeinträchtigung haben, runden das Paket rundum gelungen ab!

Und zum Schluss noch ein gemeinsamer Tipp von Melanie & Beate:

The Boy, The Mole, The Fox and The Horse

Traumhaft schöne Verfilmung des illustrierten Bestsellers von Charlie Mackesy.
Es berührt Herz und Seele gleichermaßen und Tränchen haben wir beim Anschauen auch verdrückt. Einfach wundervoll.

Ab dem 24.12.22 verfügbar bei der BBCOne und ab dem 25.12.22 verfügbar bei AppleTV+.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.