Isi & Ossi - (c) Netflix

Review: Isi & Ossi (NETFLIX)

Es regnet verschissene Mett-Herzchen auf Netflix! Die erste deutsche Netflix-Eigenproduktions-RomCom startet am 14.2.2020 – Valentinstag gesichert? Ihgitt! Keine Sorge, hab die Lage für euch gecheckt, so kitschig ist der Schinken nicht, genau genommen eigentlich ganz knorke!

Zum Inhalt von ISI & OSSI

Am 14. Februar startet mit Isi & Ossi der erste deutsche Netflix Film von Showrunner Oliver Kienle. Im Film trifft Milliardärstochter Isi (Lisa Vicari) auf den von Geldsorgen geplagten Boxer Ossi (Dennis Mojen) – das Chaos ist vorprogrammiert.

Meine Review

Das ich und deutscher Film so eher eine on&off Beziehung führen ist nun kein Geheimnis. Aber nunja, Netflix ist da mal drübergerutscht, also dachte ich mir, vielleicht reichts für mehr? Der Trailer sah jedenfalls hinreichend witzig aus. Arm trifft auf Reich ist jetzt weder im weltweiten Vergleich noch im Rahmen deutscher Produktionen irgendwie was wahnsinnig innovatives. Aber meine Antennen werden immer steif wenn ich schon im Trailer merke, dass hier nicht großgekotzt sondern auf deutschem Boden gewurzelt wird. Ehrlich wie ne Kartoffel.

Regisseur Oliver Kienle bewies eben erst mit der deutsch-luxemburgischen Produktion Bad Banks echtes Talent. Und auch in Kooperation mit Netflix setzt sich diese Erfolgssträhne fort. Jungschauspieler Lisa Vicari und Dennis Mojen waren mir beide neu – eine kurze Internet-Recherche führte zu Licht, dass sie zumindest durch die harte Tatort-Schule gegangen sind. Na dann? Next Step: Netflix! Der Streaming-Dienst hat es ja immerhin bereits mit den Serien DARK und HOW TO SELL DRUGS ONLINE (FAST) geschafft, gut vorzulegen.

Da die Grundprämisse des Films nun kein so tiefgründiges Drama bietet, dass irgendwo wirklich schauspielerische Leistungen gefordert wären, kann ich mich letztlich wirklich nur auf den Gesamteindruck und Unterhaltungsfaktor konzentrieren.

Wurde ich unterhalten: durchaus.
Habe ich gelacht: geschmunzelt, aber ich bin auch ne harte Nuss
Habe ich einmal zurückgespult um dran zu bleiben: ja! Und spätestens da zeigt sich, dass selbst ich irgendwie involviert war. Ich war dann doch hinreichend an den Charakteren interessiert um wissen zu wollen was da gerade passierte.

Fazit

Seichtes Ladie’s Night Kino für den Valentinstag oder als passable Ausrede für Netflix&Chill. Erfüllt damit absolut seinen Zweck. Für das Kalkül geb ich Netflix immerhin 6/10 Punkten (und ich hasse Romantik, dass ist also ein Kompliment!)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.