The Other

Hörspiel Tipp: THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS

Jetzt mal was ganz anderes: Herbstzeit, mauschelt euch auf dem Sofa ein, Kuschelsocken raus, Kakao (mit Rum?) dazu – Hörspielzeit! Wer erinnert sich nicht gern an die Klassiker aus seiner Kindheit. Ob wir nun von Bibi Blocksberg, Sauri oder TKKG reden. Aber Hörspiele gibt’s auch für Erwachsene. Am 31. Oktober 2020 erscheint das Hörspiel THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS im Wicked Records Verlag. Erinnert ein bisschen an alte Trash Horrorfilme, an H. P. Lovecraft und Seinesgleichen. Ich hab vorab reingehört um euch zu sagen was euch erwartet. Und wisst ihr was? Wir haben da sogar was zu Gewinnen!

Zum Inhalt von THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS

„Die Erben des Untergangs“ wollen den dunklen Gott Esiarp wiederauf- erstehen lassen, um mit ihm und anderen finsteren Kreaturen über die Erde zu herrschen. Ihnen gegenüber stehen die Antihelden und Dämonenjäger der Band THE OTHER. In einem Katz-und-Maus-Spiel mobilisieren die Horror-Punker all ihre magischen Kräfte, um die Rückkehr der Großen Alten zu verhindern. Das Schicksal der Menschheit liegt in ihren Händen.

Ein Hörspiel der besonderen Art, prominent besetzt mit Stimmen von Dr. Mark Benecke, Conny Dachs, Wolfgang Hohlbein, Joachim Witt, Michael Rhein (In Extremo), AnNa R. (Rosenstolz), Mille Petrozza (Kreator), Flo Schwarz (Pyogenesis), Peter Flechtner … und der Band THE OTHER. Das Hörspiel erscheint als hochwertig produziertes limitierte Ecolbook bzw. ebenfalls auf Kasette.  Mit einem exklusiven Artwork von Abrar Ajmal.

Meine Rezension

Zunächst vorweg: ich kannte die Band bis dato gar nicht. Meine Punk Erfahrungen belaufen sich auf den Fakt, dass ich in Connewitz wohne und mal auf einem Misfits Konzert war, vor vielen Monden. Aber hey, immerhin!
Laut Wikipedia handelt es sich um Deutschlands bekannteste Vertreter des Horror Punk Genres. Damit sei die Inspiration zum Genre ja quasi geklärt. Das Label Wicked Vision sagt, dass das Hörspiel als kleiner Traum entstand. Zum 20-jährigen Jubiläum werkelte man mit der Band THE OTHER und dem Autor Thomas Williams (u. a. John Sinclair) zusammen um dieses kleine Passion Projekt in die Wege zu leiten.

Und das merkt man dem knapp einstündigen Hörspiel echt an. Das heißt: die Geschichte wird euch nicht von den Socken reißen vor Spannung. Der Umsetzung merkt man deutlich an, dass hier keine Profi-Sprecher am Werk waren. ABER – man merkt auch, dass alle Beteiligten einfach Bock drauf hatten und sich selber nicht so ernst nahmen. Das Ganze erinnerte mich etwas an dieses furchtbaren Trash Horrorfilm From the Cradle to Enslave der Metal Band Cradle of Filth. Total abgedroschener Trash, der einzig einem Ziel dient: die Mythologie der Band zu untermauern.

Und das ist bei THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS deutlich auch der Zweck. Die Band stylisiert sich stark im Style der 80er Horrorfilme. Ein Bandmitglied heißt einfach mal eiskalt Dr. Caligari. Und diese Mythologie, die Geschichte hinter der Band, wird durch diesen Film gefördert. Es ist ein Projekt von Fans für Fans. Und für solche ist es sicher ein Highlight eine der limitierten CDs oder Tapes zu ergattern.

Welch Glück für euch, dass wir exklusiv ein von den Bandmitgliedern signiertes Ecolbook des Hörspiels THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS verlosen! Schaut einfach HIER beim Gewinnspiel vorbei.

Fazit

Ich glaube hier kann man keine einheitliche Punktezahl für alle vergeben. THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS ist ein Hörspiel welches ganz deutlich auf ein Zielpublikum ausgerichtet ist. Solltet ihr diesem angehören, Fans der Band sein, oder zumindest gerne okkulten Trash Horror konsumieren, dann findet ihr das Hörspiel sicher knorke. In dem Falle würde ich von 9 von 10 Punkten sprechen. Es handelt sich klar um ein Passion Project FÜR Fans. Und diese merken auch, das alle Beteiligten einfach Spaß dran hatten.

Seid ihr aber, wie ich, unwissend und wollt einfach mal ein Hörspiel hören? Dann ist THE OTHER UND DIE ERBEN DES UNTERGANGS vielleicht nicht so das richtige für euch. Die Story ist vorhersehbar und die durchweg emotionsarmen Sprechern schrecken auch eher ab. Nicht jeder der sprechen kann ist gleich ein Sprecher. Trust me, I’ve been there. In dem Falle vergebe ich 4 von 10 Punkten für den gut gemeinten Versuch.

Aber keine Sorge, auf Grund der streng limitierten Auflage kommen wahrscheinlich ohnehin nur die Fans in den Genuss! 😉
Und für eben jene Fans startet morgen unser GEWINNSPIEL bei dem ihr ein von der Band signiertes Ecolbook des Hörspiels gewinnen könnt. Zum Gewinnspiel kommt ihr HIER.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.