Review der Miniserie YOUR HONOR (Sky Atlantic)

Die Miniserie läuft seit 18. Januar auf Sky Atlantic und auf Sky Ticket

YOUR HONOR kommt aus dem Hause Showtime und hat den BREAKING BAD-Protagonisten Bryan Cranston in der Hauptrolle. Cranston spielt den erfolgreichen und angesehenen Strafrichter Michael Desiato, sich mit klugen Urteilen und Integrität in die Elite von New Orleans vorgearbeitet hat.

Sein bester Freund Charlie (Isiah Whitlock Jr.) kandidiert sogar als Bürgermeister. Seit dem Tod seiner Frau dreht sich bei Desiato alles um Adam (Hunter Doohan), seinem einzigen Sohn. Der Teenager steckt plötzlich bis zum Hals in Schwierigkeit: Als er am Steuer einen Asthma-Anfall bekommt, rammt er ein Motorrad. Der Fahrer stirbt vor seinen Augen. Adam flieht in Panik.

Das Opfer ist der Sohn des berüchtigten Gangsterbosses Jimmy Baxter (Michael Stuhlbarg) – und Adam ein toter Mann, sollte Jimmy jemals erfahren, dass dieser für den Unfall verantwortlich war. Michael trifft eine folgenschwere Entscheidung: Der ehrenwerte Richter setzt alles daran, alle Spuren zu verwischen, die zu seinem Sohn führen…

Die Frage aller Fragen…

Wäre man in der Lage, ein Verbrechen zu verschleiern, um sein Kind zu schützen?

„Natürlich“, sagt YOUR HONOR-Star Bryan Cranston, der in der zehnteiligen Thrillerserie vom anständigen Bürger zum Gesetzesbrecher mutiert.

„Es ist die wichtigste Verantwortung von Eltern, seine Kinder zu schützen – und wenn nötig, sich für sie zu opfern. Aber es ist die falsche Entscheidung aus dem richtigen Grund.“

Serien-Mastermind Peter Moffat fasziniert die Ausgangsfrage seiner neuen Showtime-Serie:

„Es ist die beste Prämisse, die ich je gehört habe. Jeder kann sich vorstellen, Michael zu sein und dasselbe zu tun wie er.“

Moffat kennt sich aus mit komplexen juristischen und ethischen Fragestellungen. Bevor er mit „Criminal Justice“ die Vorlage für den HBO-Hit „The Night of“ entwickelte, war er selbst Anwalt. Die Idee für YOUR HONOR stammt aber – wie schon bei der Thrillerserie „Homeland“ – von einem preisgekrönten israelischen Serienerfolg, hier „Kvodo“. Weitere internationale Adaptionen sind bereits geplant.

Hier könnt Ihr einen Blick auf den Trailer werfen: 

Eine starke Pilotfolge…

In der zehnteiligen Thrillerserie YOUR HONOR spielt Bryan Cranston den angesehenen Richter Michael Desiato aus New Orleans, dessen Teenager-Sohn Adam in einen Unfall verwickelt wird und dann Fahrerflucht begeht. Dieser Vorfall zwingt Desiato zu einem Spiel mit hohem Einsatz, Lügen, Betrug und unmöglichen Entscheidungen.

Das ist natürlich die perfekte Rolle für Cranston, der sich bereits in Breaking Bad vom aufrechten Bürger zum amoralischen Kriminellen entwickelt hat. Seine schauspielerische Leistung ist auch hier großartig – aber das war eigentlich zu erwarten. Der Rest der Besetzung kann sich in ihrem Schauspiel im Übrigen auch sehen lassen. 

Für diese Serienkritik lagen mir vier Episoden vor. Und für mich war die Erste die Stärkste. Sie hatte extrem fesselnde Momente – allen voran die Unfall-Szene und damit der Moment als sich Adam in Schwierigkeiten bringt. Alles kulminiert hier in dieser Szene. Die Pilotfolge ist ein bildstarkes und spannendes Spektakel, weil fast blutleer mit reduzierten Farben und symbolischen Bildern gedreht. Dafür verantwortlich ist Regisseur Edward Berger, der schon für „Deutschland 83“ tätig war. 

… doch dann?

Der Plot kann nach der Unfall-Szene leider nicht halten, was so bildstark begonnen hat. Die Geschichte ist leider genauso wenig originell wie glaubwürdig. War Richter Michael Desiato eben noch ein Mann mit Werten und Ehre, wirft er sie innerhalb von Sekunden über Bord. Er zieht jeden – selbst Freunde, Familie und Unschuldige – mit in den Dreck, um seinen Sohn zu schützen. Für mich immer wieder unverständlich, dass sein Sohn Adam hingegen tagelang verletzt herumläuft, und das irgendwie niemanden auffällt oder wirklich thematisiert wird. 

Als Zuschauer hat man konstant das Gefühl schon vorweg zu wissen, dass alles schief laufen wird. Alles, was passiert, wirkt extrem konstruiert. Getrieben von Effekthascherei und übertriebener Dramatik, bringen die Ereignisse und Entscheidungen weder die Story noch die Charaktere voran. Der vorherigen Katastrophe wird immer noch eins drauf gesetzt.

Auch sehr schade: Komplexe Themen wie Rassismus, Armut usw. werden zwar angerissen bleiben aber in den ersten vier Folgen an der Oberfläche. Allgemein wird vieles nur angekratzt. Wie und warum die Mutter tatsächlich gestorben ist zum Beispiel. 

Fazit: Das unstabil-konstruierte Kartenhaus steht kurz vorm Windstoß. Von mir gibt es für YOUR HONOR daher nur 6,5 von 10 Punkten. 

Good to Know

Die neue Miniserie mit dem Oscar® nominierten und Emmy® Preisträger Bryan Cranston („Breaking Bad“) in der Hauptrolle läuft seit dem 18. Januar 2021 auf Sky.

SAG-Award-Preisträger Michael Stuhlbarg („Call Me By Your Name”) spielt Jimmy Baxter, das gefürchtete Oberhaupt einer kriminellen Familie. Die Emmy- und Golden Globe® nominierte Hope Davis („For the People”) ist als seine scheinbar noch gefährlichere Ehefrau Gina zu sehen. In weiteren Roolen spielen Carmen Ejogo („Selma”), Isiah Whitlock Jr. („The Wire”), und Sofia Black-D’Elia („The Night Of”).

Maura Tierney (Golden Globe® für „The Affair”) hat einen Gast-Auftritt als Fiona McKee, eine furchtlose Staatsanwältin, die in Desiatos Gericht einen brisanten Fall betreut. Amy Landecker („Transparent”), Emmy-Preisträgerin Margo Martindale („The Americans”), Lorraine Toussaint („Orange Is the New Black”), Chet Hanks („Empire”), Lamar Johnson („The Hate You Give”), Blair Underwood („Dear White People”) und Lilli Kay („Chambers”) sind weitere Gaststars.

BAFTA®-Gewinner Peter Moffat („The Night Of”, „Undercover”) fungiert als Showrunner, ausführender Produzent und Autor zahlreicher Episoden. Robert and Michelle King („The Good Fight”, „The Good Wife”, „Evil”) und Liz Glotzer „(Evil”, „The Good Fight”) wirken ebenfalls als ausführende Produzenten. Der Emmy nominierte und BAFTA-preisgekrönte Regisseur Edward Berger („Patrick Melrose”) produzierte und inszenierte die ersten drei Episoden von “Your Honor”.

 

Bild: (c) Sky Deutschland

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.