Special Screening mit Jürgen Prochnow: DIE KONSEQUENZ

DIE KONSEQUENZ: Special-Screening in Anwesenheit von Hauptdarsteller Jürgen Prochnow

Am 10. Juli gibt es in BERLIN die exklusive Chance Wolfgang Petersens Regiearbeit DIE KONSEQUENZ von 1977 noch einmal auf großer Leinwand und in Anwesenheit des Hauptdarstellers JÜRGEN PROCHNOW zu sehen. Das Special Screening findet wie folgt statt:

BERLIN: Sonntag, 10. Juli 2022

Kino: Astor Film Lounge (Kurfürstendamm 225, 10719 Berlin)

11:00 Uhr: Begrüßung des Publikums durch Markus Tschiedert

im Anschluss an den Film: Q&A

Tickets für die Veranstaltung können hier erworben werden. 

Darum geht’s…

Im Gefängnis lernt der Schauspieler Martin (Jürgen Prochnow) den jungen Thomas (Ernst Hannwald), Sohn eines Aufsehers, kennen. Nach Kuraths Entlassung ziehen beide zusammen. Die Eltern des Jungen, die noch über das Sorgerecht verfügen, erzwingen seine Einweisung in eine Erziehungsanstalt. Kurath muss erleben, wie die Persönlichkeit seines Freundes in der Anstalt zunehmend demontiert wird. Nach einem Selbstmordversuch wird er in eine psychiatrische Klinik eingeliefert.

Good To Know… 

Produziert von Bernd Eichinger und inszeniert von Wolfgang Petersen erzählt DIE KONSEQUENZ die bewegende Geschichte von Martin und Thomas. Das Drama basiert auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman von Alexander Ziegler und ist mit Jürgen Prochnow (DAS BOOT, DER ENGLISCHE PATIENT), Ernst Hannawald (DAMPFNUDELBLUES, „Zeit genug“) und Werner Schwuchow (TRAFFIK, „Tatort“) hochkarätig besetzt. Im Jahr 1977, als der Film seine Weltaufführung feierte, avancierte er zum Skandal, wurde aber auch mit einer Vielzahl an Preisen geehrt, u.a. mit dem Adolf-Grimme-Preis mit Bronze, dem Kritiker-Preis und dem Prädikat „wertvoll“. Darüber hinaus wurde Jürgen Prochnow 1978 mit dem Deutschen Darstellerpreis ausgezeichnet. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.