Systemsprenger

TV Tipp: Systemsprenger am 17. Mai 2021 im Free-TV! (ZDF)

Das ZDF zeigt das hochgelobte Sozialdrama SYSTEMSPRENGER von Nora Fingscheidt am Montag, 17. Mai 2021, 20.15 Uhr, als Fernsehfilm der Woche. Der Film steht außerdem in der ZDFmediathek zur Verfügung. Im Anschluss an die Ausstrahlung von „Systemsprenger“ besteht am Montag, 17. Mai 2021 um 22.00 Uhr außerdem die Möglichkeit, der Regisseurin Nora Fingscheidt im Instagram-Livetalk Fragen zu ihrem Film zu stellen. Unser TV-Tipp für diese Woche!

Zum Inhalt von SYSTEMSPRENGER

Pflegefamilien, Wohngruppen, Sonderschule: Alles hat Benni (Helena Zengel) schon hinter sich, und überall fliegt sie wieder raus. Die äußerlich zarte Neunjährige ist jetzt schon das, was man beim Jugendamt einen SYSTEMSPRENGER nennt. Doch das ist Benni egal, denn sie hat nur ein Ziel: wieder bei Mama wohnen! Aber Bennis Mutter Bianca (Lisa Hagmeister) ist völlig überfordert mit ihrer Tochter. Die warmherzige Frau Bafané (Gabriela Maria Schmeide) vom Jugendamt wagt ein letztes Experiment und engagiert Micha (Albrecht Schuch), einen Anti-Gewalt-Trainer für straffällige Jugendliche, zunächst als Bennis Schulbegleiter.

Nach anfänglichem Widerstand lässt Benni sich auf Micha ein, und statt einer erneuten Einweisung in die Kinderpsychiatrie ermöglicht er ihr drei Wochen Erlebnispädagogik im Wald, ohne Strom und fließendes Wasser. Die Zeit stellt nicht nur Benni, sondern auch Micha auf eine harte Probe. Zurück in der „Zivilisation“ klammert Benni sich an Micha und möchte bei ihm bleiben. Aber Micha hat eine eigene Familie und erkennt, dass er seine professionelle Distanz verliert. Als Bennis Mutter Bianca zunächst zustimmt, ihre Tochter wieder zu sich zu nehmen, dann aber einen Rückzieher macht, rastet Benni völlig aus.

Warum Ihr SYSTEMSPRENGER sehen müsst

Der Film sorgte in Mutti-Kreisen schon länger für Aufruhr. Die Reaktionen sind meist überwältigend. Viele können den Film dabei kaum ertragen, da er direkt einen Nerv trifft. Einer der überwältigendsten Faktoren dabei, ist deutlich das Talent der Jungschauspielerin Helena Zengel. Dieses Talent wird mittlerweile auch international anerkannt. So spielte sie mittlerweile an der Seite von Tom Hanks im Film „Neues aus der Alten Welt“ und wurde für diese Rolle sogar für einen Golden Globe nominiert.

Das rohe und überzeugende Talent von Zengel wirkt fast schon beängstigend. Sie überzeugt in der aufwühlenden Rolle der Benni. Der Zuschauer fühlt sich dabei genauso hilflos wie die involvierten Sozialarbeiter. Gerade Albrecht Schuch als Micha überzeugt mit seiner starken Rolle. Er schafft es zu ihr durchzudringen, doch dafür müsste er Grenzen überschreiten – und Benni aufzunehmen, würde seine eigene Familie gefährden.

Nicht nur für Leute, die selber im „System“ waren, nicht nur für Eltern, nicht nur für Pflegeeltern. SYSTEMSPRENGER ist ein wichtiger Film für alle. Er rüttelt auf und hinterlässt ein ungutes Gefühl. Vor allem aber hält er vor Augen, mit welch extremen Fällen Sozialarbeiter teils konfrontiert werden.

Absolute Guckempfehlung!
Von mir gibt es 10 von 10 Punkte!

In der weiterführenden Themenwoche zeigt das ZDF dann am Dienstag, 18. Mai 2021, um 22.15 Uhr (sowie in der ZDFmediathek) auch die 37°“-Dokumentation „Die Wütenden – Wenn Kinder das System sprengen“. Darin geben die Autorinnen Anabel Münstermann und Valerie Henschel einen Einblick in die verlorenen Seelen von zwei Systemsprenger-Kindern, die sich nirgends angenommen fühlen und die beide bereits eine Odyssee durch die Instanzen der Jugendhilfe hinter sich haben. Wo finden sie einen Platz, wer gibt ihnen Halt?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.